Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Ost-Mitte

Letzter gegen Ersten - Pottendorf hat nichts zu verlieren!

Der 2-klasse-ost-mitteLetzte fordert den Ersten: Pottendorf muss in der 20. Runde der 2. Klasse Ost-Mitte am Samstag gegen Unterwaltersdorf mit dem Schlimmsten rechnen. Trotz nur zwei Punkten aus 19 Spielen hat Spielertrainer Christoph Schweinzer dem Spaß am Job nicht verloren. Erlaa ist gegen Laxenburg auf drei Punkte programmiert - es wäre der 10. Sieg im 10. Saison-Heimspiel.

 

Espottendorf svg gibt im niederösterreichischen Unterhaus ohne Zweifel angenehmere Job als Trainer der Pottendorf SVg zu sein. Das Schlusslicht der 2. Klasse Ost-Mitte kam in 19 Matches gerade mal auf zwei Pünktchen und fasste bis dato ein Torverhätlnis von 19:100 aus. Doch von Frustration oder Resignation ist beim Spielertrainer keine Spur: "Es ist nicht wirklich frustrierend, sondern besser, als es auf dem ersten Blick aussieht. Wir sind eine junge Mannschaft, es macht Spaß mit den Jungen zu arbeiten. Natürlich ist es nicht angenehm, nahezu jede Woche zu verliernen, mitunter sehr hoch", sagt Christoph Schweinzer. Am Wochende droht die nächste böse Klatsche im Heimspiel gegen Unterwaltersdorf: Der Leader benötigt nicht nur drei Punkte, sondern muss im Titelduell mit Erlaa auch in punkto Toverhälnis die Schraube anziehen. "Wir wollen defensiv gut stehen, solange wie möglich die Null halten", schildert Schweinzer die taktischen Absichten. Dass im Team Potenzial steckt, demonstrierte es vor 14 Tagen zu Hause gegen Laxenburg: "Wir führten nach 22 Minuten 2:0, nach 58 Minuten 3:1. Doch am Ende verloren wir 3:4." Die Chance auf den ersten Heimsieg der Saison bietet sich in 14 Tagen: Das ebenfalls nur mit zwei Punkten ausgestattete Mödling gastiert am 12. Mai in Pottendorf.

 

Werde Live-Ticker-Reporter und übertrage das Spiel Deines Vereins via Handy live

 

Erlaa will es zweistellig machen

Samstag ist ab 16.30 Uhr Großkampftag in der 2. Klasse Ost-Mitte: Ab 16.30 Uhr werden alle sieben Matches der 20. Runde abgewickelt. Der Zweite Erlaa kommt in den Genuss des Heimvorteils und hat allerbeste Chancen, gegen Laxenburg im 10. Heimspiel den ebenso vielten Sieg einzufahren. Der Dritte Siebenhirten ist in Münchendorf zu Gast.

 

Das Programm der 20. Runde:

Samstag, 16.30 Uhr:

Hinterbrühl - Laxendorf

Pottenbrunn - Unterwaltersdorf

Münchendorf - Siebenhirten/Wien

Moosbrunn - Mödling SC

Achau - Mitterndorf

Zwölfaxing - Ebergassing

Erlaa - Laxenburg

 

Christian Reichel

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus