Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Ost-Mitte

Erlaa vertraut auf Kader des Herbstes - Platz unter Top 3 noch möglich

Nach dem letztjährigen Abstieg aus der 1. Klasse Ost wurde bei ASK Erlaa das Ziel ausgegeben, ganz vorne mitzuspielen. In den ersten beiden Partien in der 2. Klasse Ost-Mitte bleib das Team noch ohne vollen Erfolg, danach kam die Mannschaft besser auf Touren und kletterte in der Tabelle kontinuierlich nach oben. Zum Abschluss der Hinrunde landete der Verein mit acht Punkten Rückstand auf die Spitze auf Rang 5, ins Frühjahr will Erlaa mit weitgehend unverändertem Team starten und die Defensive weiter stabilisieren.

Auftakt nicht nach Wunsch verlaufen

Der Kader des Tabellenfünften wird zum größten Teil unverändert bleiben, Daniel Gramann wird zu Sollenau wechseln, es kann sein, dass noch ein Spieler als Ersatz geholt wird. Sonst wird dem Kader der Hinrunde vertraut und man geht unverändert ins Frühjahr. Nächste Woche am Freitag absolviert die Mannschaft ein Hallentraining, im Februar startet Erlaa ind die Vorbereitung auf die Rückrunde.

"Wir wollten nach dem Abstieg ganz vorne mitspielen, haben nach Beendigung der Hinrunde eine bessere Platzierung zu Beginn vergeben. Der Auftakt ist nicht nach Wunsch verlaufen und wir haben fünf Punkte verschenkt, danach war die Herbstsaison zufriedenstellend", lautet die Bilanz des Herbstes durch Trainer Walter Szloboda.

"Zu Beginn der Saison waren wir hinten noch nicht so stabil, haben vermeidbare Treffer kassiert und wollen defensiv im Frühjahr noch besser stehen. Auch bei der Durchschlagskraft nach vorne können wir uns noch steigern, insgesamt ist die Mannschaft aber sicher auf einem guten Weg. Wir sind von den erzielten Treffern in der Spitzengruppe und haben auch wenige Gegentore erhalten. Am wichtigsten ist sicher, dass wir so gut es geht verletzungsfrei bleiben, nach oben fehlt nicht viel und wir können noch einen Top 3-Platz erreichen, allerdings haben wir nach hinten auch keinen wirklichen Vorsprung", so Erlaas Coach.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus