Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Laxenburg drehte die Partie in der Schlussphase um

Am Sonntag wurde die 11. Runde der 2. Klasse Ost-Mitte mit der Begegnung FC Laxenburg gegen SC Lanzendorf abgeschlossen. Die Lanzendorfer standen vor dieser Begegnung nur mit vier Punkten da und waren somit wie so oft leichter Außenseiter in dieser Begegnung. Jedoch machten sie ihren Job gut und gingen kurz vor der Pause in Führung. In der zweiten Hälfte waren die Hausherren aber etwas besser und drehten die Partie zu einem 3:1 Sieg. Jetzt Trainingslager buchen!

Lanzendorf mit leichten Vorteilen

Die Auswärtigen aus Lanzendorf erwischten den besseren Start in die Begegnung. In der Anfangsphase waren sie oft gefährlich. Die größte Chance war ein Stangenschuss von Rene Hlavac, der Pech im Abschluss hatte. Im Verlauf der ersten Hälfte hatten die Gäste etwas mehr vom Spielgeschehen auf ihrer Seite.

Aber auch die Hausherren wurden zwei Mal vor dem gegnerischen Tor vorstellig. Auch Laxenburg hatte im Abschluss Pech und die Stange verhinderte die Führung. Kurz vor dem Ende der ersten Hälfte gingen die Gäste mit 1:0 in Führung. Nach einer Freistoßflanke von Hannes Budin war Stefan Lang zur Stelle und versenkte den Ball im gegnerischen Tor.

Laxenburg kam besser in die Partie

Im fortlaufe der Partie kamen die Gastgeber immer besser in die Partie. Die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte hatten die Gäste noch mehr Spielanteile. Mit dem ersten Gegentreffer kippte die Partie aber und Laxenburg spielte sich Chance um Chance heraus. In der 69 Minute gelang Dominc Zapletal der Ausgleichstreffer. Ein schöner Pass in die Tiefe und der letzte Verteidiger von Lanzendorf verpasste den Ball knapp. So lief Zapletal alleine aufs Tor zu. Er überspielte den Torhüter und schiebt zum 1:1 ein.

Hausherren dominierten die Schlussphase

Es dauerte knappe zehn Minuten bis der zweite Treffer für Laxenburg fiel. In der 82 Minute war es ein ähnliches Bild wie beim 1:1. Ein tiefer Pass auf Zapletal, dieser versuchte wieder den Torhüter zu überspielen. Der Goalie konnte den Ball jedoch mit der Hand klären. Der Ball gelangte zu dem mitgelaufenen Philipp Prokopp, der den Ball ohne weitere Probleme im Tor versenkte.

Nun machten die Lanzendorfer hinten auf und versuchten den Ausgleich zu erzielen. Dieses Unterfangen gelang ihnen auch fast, scheiterten aber im Abschluss. In der letzten regulären Spielminute erhöhten die Hausherren auf 3:1. Diesmal netzte wieder Zapletal selbst und fixierte die Vorentscheidung.

Stimmen zum Speil

Arthur Vrba (Trainer Lanzendorf): „Es ist ziemlich bitter für uns. Wir haben heute sehr gut gespielt und waren 60 Minuten die bessere Mannschaft.“

Friedrich Stelzer (Trainer Laxenburg): „Wir hatten am Schluss die besseren Tormöglichkeiten und haben verdient gewonnen. Obwohl es nicht unser bester Tag war. “

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter