Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Klare Angelegenheit nach der Pause - Ebergassing lässt Hinterbrühl keine Chance

ASV Hinterbrühl
SC Ebergassing

Am Samstag empfing ASV Hinterbrühl vor eigenem Publikum SC Ebergassing. In den letzten Aufeinandertreffen der beiden Teams ging immer Ebergassing als Sieger vom Platz, im Frühjahr der vergangenen Saison setzte sich der spätere Vizemeister klar 7:0 durch. Zum Auftakt der Saison 2018/19 hofften beide Teams auf ein positives Ergebnis, die Gäste nahmen das Match rasch in die Hand.

Führung nach Standard

Vor 45 Zuschauern ist Ebergassing bald das spielbestimmende Team, die Gäste kontrollieren das Geschehen, haben mehr Ballbesitz und suchen den Weg zum Tor des Gegners. Hinterbrühl versucht von Beginn weg dagegenzuhalten, der 13. des Vorjahres agiert aus einer kompakten Defensive heraus und präsentiert sich zweikampfstark.

Spielerisch ist Ebergassing das bessere Team und geht Mitte des ersten Abschnittes nach einem Standard in Führung, ein Freistoß von der Seite wird zur zweiten Stange gespielt, Manuel Wagner bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 20. Minute sein Team mit einem Abschluss ins lange Eck in Front, neuer Spielstand 0:1. Bis zur Halbzeit kontrolliert das Gästeteam die Begegnung, Hinterbrühl deutet im ersten Abschnitt bei Standards Gefahr an, ist dabei aber noch nicht erfolgreich.

Entscheidung in der Schlussphase

Kurz nach Seitenwechsel nutzt Ebergassing einen weiteren Standard um die Führung auszubauen, in der 47. Minute ist diesmal Michael Gaderer an der zweiten Stange zur Stelle und netzt per Kopf zum 0:2 ein. Hinterbrühl kann danach nicht mehr entscheidend zulegen und bei den Hausherren schwinden die Kräfte, Ebergassing hat das Geschehen im Griff und baut den Vorsprung in der Schlussphase aus.

Erneut nach einer Standardsituation klingelt es zum dritten mal im Kasten der Gastgeber, im Anschluss an ein Gestocher versenkt Michael Gaderer das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 70 Minuten: 0:3. Ebergassing legt kurze Zeit später nach, Martin Kilian verwertet in Minute 76 einen verhängten Elfmeter zum 0:4. Wenige Angriffe vor dem Ende erhöht Ebergassing ein fünftes Mal das Torkonto, nach Spiel von der Seite wird der Ball noch einmal auf die Höhe des Elfmeterpunktes zurückgespielt, Neuzugang Yunus Yando fasst sich in Minute 85 ein Herz und verwertet überlegt zum 0:5 Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Günter Reitprecht (Trainer Ebergassing): "Wir waren im Prinzip von der ersten Minute an dominant, waren die fußballerisch bessere Mannschaft. Hinterbrühl hat in der ersten Hälfte dagegengehalten, sie haben aber nur bei Standards Gefahr angedeutet. Unser Auftreten war sehr gut und wir können darauf aufbauen, das Ergebnis geht am Ende in Ordnung."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus