Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Zweistelliger Sieg - Velm lässt Hinterbrühl keine Chance

FSV Velm
ASV Hinterbrühl

Am Samstag durften sich die Besucher in der 2. Klasse Ost-Mitte auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FSV Velm und ASV Hinterbrühl freuen. Velm kehrte letztes Wochenende mit einem Sieg über Unterwaltersdorf auf die Siegerstraße zurück, Hinterbrühl kassierte in den letzten Wochen zum Teil heftige Niederlagen und wollte sich nun wieder besser präsentieren. In der letzten Begegnung der beiden Teams in der Vorsaison hatte Velm mit 4:2 das bessere Ende für sich.

Fünf Tore in Hälfte 1

Nach dem Anpfiff ist das Team von Velm sofort hellwach und nimmt das Heft in die Hand, die Hausherren sind vor 80 Fans von Beginn weg die dominante Mannschaft und gehen rasch in Front. Maximilian Schorn bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 4. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:0.

Hinterbrühl ist zwar bemüht und versucht die Räume hinten eng zu machen, die Gäste sind an diesem Tag aber chancenlos und können nach vorne nur sehr wenige Akzente setzen. Velm ist klar überlegen und baut den Vorsprung bis zur Pause noch deutlich aus, Franz Griesmüller (27.), Thomas Weinberger per verwandeltem Elfmeter in Minute 34, Ümit Yildirim ebenfalls vom Punkt (39.) und ein zweites Mal Maximilian Schorn kurz vor der Pause (45.) sorgen für eine klare Führung der Heimelf

Hausherren legen nach

Auch im zweiten Spielabschnitt ändert sich nichts am Charakter des Spieles, die Gastgeber sind überlegen, haben das Geschehen im Griff und kommen nie in Gefahr, dass es noch einmal knapp werden könnte. Hinterbrühl hat wenig entgegenzusetzen und kassiert rasch nach Wiederbeginn den sechsten Gegentreffer, Patrik Repacik beweist in Minute 53 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 6:0.

In der Schlussphase des Matches erhöht Velm noch das Torkonto, Maximilian Schorn schnürt mit Toren in Minute 73 und 76 seinen Triplepack, auch Thomas Weinberger netzt bis zum Schluss noch zweimal und fixiert mit einem Doppelschlag in Minute 81 und 83 den 10:0 Endstand für die Gastgeber in einem einseitigen Match.  

Stimme zum Spiel:

Jürgen Schmitt (Trainer Velm): "Wir haben aus den unterschiedlichsten Situationen unsere Tore erzielt, waren von Beginn weg überlegen. Der Gegner war chancenlos und stehend k.o., es bestand nie die Gefahr, dass es noch einmal knapp werden könnte, Hinterbrühl war aber ein sehr fairer Gegner. Bei uns haben sehr viele Eigenbauspieler gespielt und wir können stolz auf das Match und die Leistung sein."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung