Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Zurück auf der Siegerstraße - Wilfleinsdorf setzt sich gegen Fischamend durch

SC Wilfleinsdorf
ATSV Fischamend

In der 2. Klasse Ost war am Sonntag SC Wilfleinsdorf im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit ATSV Fischamend zu tun. Wilfleinsdorf musste sich in den letzten beiden Begegnungen auswärts knapp geschlagen gegeben und blieb dabei ohne Torerfolg, nun wollte man daheim wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren. Fischamend setzte sich letztes Wochenende gegen Bruck II 3:1 durch, mit einem Sieg würde man ganz vorne dranbleiben.

Je zwei Treffer in Hälfte 1

In der ersten Hälfte entwickelt sich vor 100 Fans ein über weite Strecken ausgeglichenes Match, die Hausherren finden etwas besser in die Begegnung und gehen noch in der Anfangsphase in Front. Laszlo Simon ist in Minute 13 zur Stelle und sorgt für das rasche 1:0.

Fischamend muss nun mehr für das Spiel machen, die Gäste kommen Mitte des Abschnittes zurück und drehen die Partie mit einem Doppelschlag. Hidajet Llugiqi ist zweimal nach Unachtsamkeiten bei den Hausherren zur Stelle, der Offensivspieler schnürt einen Doppelpack und bringt die Gäste in Front (26., 32.). Nun ist wieder Wilfleinsdorf gefragt, die Hausherren wissen noch vor der Pause eine Antwort und gleichen wieder aus, Patrik Mozola zieht in der 42. Minute einfach einmal ab und sein toller Schuss landet zum 2:2 Halbzeitstand in den Maschen.

Heimelf mit Chancen auf höheren Sieg

Nach dem Seitenwechsel bekommt das Heimteam das Spiel in den Griff, Wilfleinsdorf ist in den zweiten 45 Minuten die bessere Mannschaft und erarbeitet sich erste Möglichkeiten. Mitte des zweiten Durchganges gehen die Gastgeber auch wieder in Front, Laszlo Simon kommt in der 63. Minute 25 Meter vor dem Tor des Gegners an den Ball, behält die Übersicht und überhebt den Gästekeeper wunderschön zum 3:2.

Fischamend versucht nach dem dritten Gegentor dem Spiel noch eine Wende zu geben, Wilfleinsdorf hat das Spiel aber unter Kontrolle und kreiert noch drei 100%ige Chancen auf einen weiteren Treffer. Das Spiel bleibt bis zum Schluss temporeich und sehenswert, am Ende setzt sich die Heimelf knapp, aber verdient durch.

Stimme zum Spiel:

Otto Riedmayer (Trainer Wilfleinsdorf): "Die erste Hälfte war ausgeglichen, nach unserer raschen Führung drehte der Gegner das Spiel, uns gelang aber noch vor der Pause durch ein Traumtor der wichtige Ausgleich. Es war ein schönes und schnelles Spiel, wir waren in der zweiten Hälfte klar besser und hatten nach dem Führungstor Chancen auf einen höheren Sieg. Hut ab vor meiner Mannschaft, sie hat bis zum Umfallen gekämpft und sich dafür belohnt."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung