Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Ziersdorf dreht nach der Pause auf - Halbes Dutzend gegen Eggendorf/Thale

SV Ziersdorf
Eggendorf/Thale

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenzweite SV UNIQA Ziersdorf in der 16. Runde der 2. Klasse Pulkautal/Schmidatal auf den Tabellenfünfzehnten USV Eggendorf/Thale. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:1 zugunsten von SV UNIQA Ziersdorf, die Hausherren wollten mit einem vollen Erfolg in die Rückrunde starten, um am Tabellenführer dranzubleiben.


Führung kurz vor der Pause

50 Zuschauer sehen bei guten Platzverhältnissen zunächst eine Heimmannschaft, die auf die Führung drängt. Ziersdorf erarbeitet sich in der ersten halben Stunde sicher fünf gute Möglichkeiten, kann diese aber nicht zum ersten Tor nutzen. Danach gerät das Spiel des Favoriten etwas ins Stocken und man agiert zu kompliziert, Eggendorf steht auf der anderen Seite gut und kommt im ersten Durchgang nach einem Fehlpass der Heimelf zu einer guten Chance, der Abschluss ist aber zu überhastet.

Kurz vor der Pause geht Ziersdorf doch noch in Front, nach einem Doppelpass legt Martin Zuzic noch einmal auf, David Steiner zieht von der Strafraumgrenze ab und verwertet in Minute 43 zum 1:0 Pausenstand.

Ziersdorf legt fünf Tore nach

Der Führungstreffer ist für den Tabellenzweiten erlösend, die Mannschaft kommt im zweiten Durchgang vermehrt über die Seiten und erarbeitet sich immer wieder gute Chancen, die auch zu weiteren Toren führen.  Kevin Heichinger (48.) und David Steiner in Minute 49 erhöhen rasch auf 3:0 und sorgen so für die Vorentscheidung.

Eggendorf wird im zweiten Durchgang zweimal sehr gefährlich, trifft einmal mit Pech nur die Querlatte und ein Freistoß wird vom gegnerischen Schlussmann aus dem Kreuzeck gefischt. Die Gäste können der Partie aber keine Wende mehr geben, Ziersdorf hat das Geschehen im Griff und erhöht den Vorsprung kontinuierlich.

In der 63. Minute findet der gegnerische Tormann in Dejan Radulovic seinen Meister, der nach einem Angriff von hinten heraus und einem tollen Lochpass von Neuzugang Klaus-Jürgen Spätauf gekonnt mit dem Außenrist auf 4:0 stellt. Florian Weiss (71.) und Tobias Kührer (86.) treffen danach zum 6:0, für die Gäste kommt es kurz vor Schluss noch schlimmer, in der 89. Minute zückt der Referee die gelb-rote Karte und Manuel Jell muss den Platz verlassen.  Kurz danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Ziersdorf darf nach einem 6:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Stimme zum Spiel:

Alexander Sattler (Sektionsleiter Ziersdorf): "In der ersten Hälfte hat man noch gesehen, dass wir nur zwei Vorbereitungspartien spielen konnten und die Laufwege haben noch nicht gestimmt. Der Platz war in einem sehr guten Zustand, wir haben nach fünf guten Chancen bis zur Pause noch die schweren Pässe gespielt, sind aber doch in Führung gegangen. Nach der Pause ist es schon bessergegangen, es war ein verdienter Sieg und die zweite Halbzeit schon deutlich besser.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus