Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Last-Minute-Tor - Kühnring und Sigmundsherberg trennen sich mit Remis [Video]

USV Kühnring
Sigmundsherberg

Am Samstag traf in der 21. Runde der 2. Klasse Schmidatal der Tabellenfünfte USV Kühnring vor heimischem Publikum auf den Tabellenzehnten ESV Sigmundsherberg. USV Kühnring remisierte in Runde 20 mit 1:1 gegen Sitzendorf, während ESV Sigmundsherberg 1:2 gegen SV Zellerndorf verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte USV Kühnring mit 3:1 das bessere Ende für sich.

€ 100 Joker-Wette: Gewinnen Sie Ihre erste Wette auf bwin nicht, bekommen Sie den Einsatz als FreeBet zurück!


Je ein Treffer in der Schlussphase

Vor 80 Zuschauern entwickelt sich von Beginn weg ein interessantes Match, Kühnring hat den besseren Start und findet bereits nach wenigen Augenblicken die erste Chance vor, die Gäste können aber klären. In der Folge hat Sigmundsherberg etwas mehr vom Spiel, ist aber nach vorne nicht so durchschlagskräftig.

Nach etwas mehr als einer halben Stunde gehen aber die Hausherren in Führung, nach einem Corner setzt sich Adam Prucha in der 32. Minute im Luftduell durch und trifft per Kopf zum 1:0. Die Gäste zeigen sich vom Gegentor aber nicht geschockt und gleich knapp vor der Halbzeit aus. In Minute 45 fängt Marek Cerny einen Pass ab, umspielt den herauslaufenden Keeper und stellt aus spitzem Winkel auf 1:1. 

 

VideoTor 2:2 ESV 91

Weitere Spielszenen

Ausgleich in der Nachspielzeit

Nach dem Seitenwechsel ändert sich nur wenig am Charakter des Spieles, die Gäste finden die ersten Chancen vor, Marek Cerny und Michael Schmudermayer können diese aber nicht nutzen. Mitte des zweiten Durchganges geht Kühnring erneut in Führung, Sigmundsherberg verliert im Mittefeld den Ball, nach einem schönen Lochpass zeigt Miloslav Brabec nach 67 Minuten keine Nerven und stellt auf 2:1.

In der Schlussphase probiert das Auswärtsteam noch einmal alles und findet zurück ins Spiel. Die Gäste riskieren viel und belohnen sich dafür in der Nachspielzeit. In Minute 91 setzt sich Michael Schmudermayer durch und trifft aus 20 Metern mit einem satten Schuss zum 2:2 Endstand. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

Stimme zum Spiel:

Markus Koch (Sektionsleiter Sigmundsherberg): "Wir waren 90 Minuten die spielerisch bessere Mannschaft, Kühnring war aber vor dem Tor gefährlich und ging auch in Führung. Wir konnten noch vor der Pause ausgleichen und hatten nach Seitenwechsel Chancen auf die Führung. Der Gegner traf dann aber erneut, wir sind zurückgekommen und es war am Ende ein absolut verdienter Punkt für uns."



USV Kühnring - Sigmundsherberg

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus