Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Steinfeld

Oed/Waldegg will im Frühjahr spielerisch noch mehr überzeugen

Die letzte Meisterschaft beendete WSV Oed/Waldegg mit 42 Punkten auf Rang 3 der 2. Klasse Steinfeld, in der laufenden Saison kassierte die Mannschaft nach gutem Start eine bittere Niederlage, gewann danach aber fünf Matches in Serie und etablierte sich wieder im oberen Drittel der Tabelle. Das Finish der Hinrunde lief nicht nach Wunsch, mit 24 Zählern nimmt das Team über die Winterpause Platz 4 ein. Der Kader blieb in der Transferzeit unverändert, im Frühjahr will man noch den dritten Platz erreichen und sich weiter spielerisch steigern.

Acht Testspiele sind geplant

"Der Herbst war nicht perfekt, aber in Ordnung, nach einem guten Start mit einem Remis gegen Scheiblingkirchen II kassierten wir gegen den späteren Tabellenletzten eine bittere Niederlage. Es folgten fünf Siege in Folge, mit den letzten vier Begegnungen sind wir aber nicht zufrieden. Gesamt gesehen war der Herbst ok, spielerisch wollen wir aber noch besser werden", erklärt Oeds sportlicher Leiter Manfred Hirnthaler.

Die Mannschaft ist gut aufgestellt und der Verein vertraut dem Kader des Herbstes, daher gab es beim Tabellenvierten in der Transferperiode weder Zu- noch Abgänge. Vor knapp zwei Wochen startete Oed/Waldegg in die Vorbereitung auf das Frühjahr, die Trainingsbeteiligung ist durch die Grippewelle und Urlaube noch nicht perfekt. Acht Testspiele sind in den nächsten Wochen geplant, am Samstag startet die Testspielreihe auf Kunstrasen in Traiskirchen gegen den Tabellenführer der 1. Klasse Süd, Bad Fischau.

Angesprochen auf die Ziele für die kommenden Monate meint Manfred Hirnthaler: "Wir wollen im Frühjahr spielerisch noch eine bessere Leistung abliefern, da ist sicher noch Potential in der Mannschaft vorhanden. An die beiden Top-Teams der Liga werden wir in der Rückrunde wohl nicht mehr herankommen und die beiden werden sich den Titel untereinander ausmachen. Realistisch gesehen wollen wir noch Platz 3 in der Endabrechnung erreichen, auf jeden Fall wollen wir nicht weiter in der Tabelle zurückfallen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus