Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Steinfeld

Erfahrene Spieler geholt - HW Wr. Neustadt peilt wieder Top 5 an

Nach einer sehr starken Saison 2016/17 trat ESV HW Wr. Neustadt in der letzten Meisterschaft mit einer jungen Mannschaft an. In der Tabelle fiel man wieder ins Mittelfeld zurück, das Team holte in beiden Saisonhälften die neuntmeisten Punkte und landete in der Endabrechnung auch am 9. Platz der 2. Klasse Steinfeld. In der Sommertransferzeit wurden unter anderem drei erfahrene Spieler in den Kader geholt, die jungen Spieler haben einen Schritt nach vorne in der Entwicklung gemacht und nun richtet der Verein den Blick wieder weiter nach oben in der Tabelle.

Manfred Weingartmann als Königstransfer

"Die Vorbereitung ist bis jetzt sehr zufriedenstellend verlaufen, es hat zwar der eine oder andere urlaubsbedingt gefehlt, die Mannschaft hat aber gut trainiert und auch bei den Testspielen haben die Leistungen, bis auf das Spiel gegen St. Egyden, gepasst. Wir haben den Schwerpunkt im Training auf den spielerischen und taktischen Bereich gelegt, zudem wurden die neuen Spieler ins Team integriert", lautet die positive Bilanz zu den letzten Wochen von Trainer Thomas Urbanek.

Sein Team hat bisher alles Tests gegen gute Teams aus der 2. Klasse Wechsel absolviert, man verlor zum Auftakt gegen Neunkirchen 3:6, remisierte gegen Puchberg und Scheiblingkirchen II und verlor gegen St. Egyden 0:4. Zwei Vorbereitungsspiele stehen noch am Programm, am Freitag trifft HW Wr. Neustadt auf Pottenstein (2. Klasse Triestingtal), am 8. August geht es zum Abschuss gegen Großhöflein (2. Klasse Nord).

In der Transferzeit wurden drei erfahrene Spieler verpflichtet, Manfred Weingartmann von Union Mauer gilt als Königstransfer, der zentrale Mittelfeldspieler konnte schon Erfahrung in der 1. Landesliga sammeln. Innenverteidiger Attila Kovacs wurde von Bad Sauerbrunn geholt, zudem kehrte Stürmer Alexander Buchner von Bad Erlach an alte Wirkungstätte zurück. Weitere Zugänge sind die jungen Spieler Benjamin Hujdurovic (Bad Vöslau) und Clemens Huber von Krumbach. "Wir hatten keine Abgänge, die Mannschaft des Vorjahres konnte gehalten werden. Wir haben jetzt drei erfahrene Akteure dazu geholt, die den jungen Spielern weiterhelfen werden", so der Coach von HW Wr Neustadt.

"Wir wollen spielerisch stärker werden"

"Vor vier Jahren wurden wir sensationell Vierter, letzte Saison fielen wir auf Platz 9 zurück, für die jungen Spieler war es aber ein Schritt nach vorne. Wir wollen die Jungen weiterentwickeln und spielerisch stärker werden, unser Ziel sind die Top 5. Dieses Jahr gibt es keinen Favoriten wie zuletzt Felixdorf, Sollenau schätze ich am stärksten ein, es ist aber alles nahe beisammen", meint Thomas Urbanek zu den Zielen seines Vereins und der Stärke der 2. Klasse Steinfeld.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus