Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Admira Wr. Neustadt trifft in der Nachspielzeit zum Sieg über Theresienfeld

Zum Auftakt der 8. Runde der 2. Klasse Steinfeld gewann SV Admira Wr. Neustadt gegen SC Theresienfeld 3:2 (1:1). Die Heimelf ging nach einem Blitzstart durch Marco Lohr 1:0 in Führung und hatte auch danach die besseren Möglichkeiten, Serdar Özmen glich aber knapp vor der Pause nach einem Freistoß aus. Nach dem Seitenwechsel ging Admira nach einem unglücklichen Eigentor von Tahsin Selik erneut in Führung, Serdar Özmen traf aber wieder per Freistoß für die Gäste. In der Nachspielzeit fixierte Manuel Kulcsar den 3:2 Sieg für die Heimelf, die als verdienter Sieger vom Platz ging. Jetzt Trainingslager buchen!

Admira führt verdient - Gäste gleichen knapp vor der Pause aus

Die Heimelf verzeichnete den besseren Start in die Begegnung und ging rasch 1:0 in Führung. Nach einer Kombination über drei Stationen und einem Pass in die Tiefe, bei dem ein Verteidiger der Gäste danebenfuhr, bugsierte Marco Lohr den Ball hoch zum 1:0 ins Tor von Theresienfeld. In der Folge war Admira aggressiver und kam zu mehreren tollen Möglichkeiten auf das 2:0, der Gästekeeper bewahrte seine Mannschaft aber vor einem höheren Rückstand.

Kurz vor der Pause gelang Theresienfeld der doch etwas überraschende Ausgleich, ein indirekter Freistoß im Strafraum der Hausherren wurde zu Serdar Özmen gespielt, der abdrückte und per Lattenpendler zum 1:1 Halbzeitstand traf.

Siegestor in der Nachspielzeit

Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste die Partie offener gestalten und konnten auch Druck nach vorne ausüben, Admira hatte aber auch im zweiten Durchgang die klareren Chancen. Wenige Minuten nach dem Wiederanpfiff und einem Angriff über die linke Seite wurde der Ball von der Heimelf per Stanglpass in die Gefahrenzone befördert und Tahsin Selik traf bei seinem Rettungsversuch ins eigene Tor.

Zu Beginn der Schlussviertelstunde gelang Theresienfeld zum zweiten Mal der Ausgleich, wieder war man nach einem ruhen Ball erfolgreich. Serdar Özmen trat zu einem Freistoß knapp außerhalb des 16ers an und schlenzte das Leder gefühlvoll über die Mauer zum 2:2 in die Maschen. In der Schlussphase war Admira weiter die gefährlichere Mannschaft und belohnte sich in der Nachspielzeit für den Einsatz. Nach einem Corner war Manuel Kulcsar per Kopf zur Stelle und fixierte den 3:2 Endstand.

Stimmen zum Spiel:

Thomas Schönleitner (Trainer Admira Wr. Neustadt): "Wir waren im Prinzip über 95 Minuten die dominierende Mannschaft und haben durch zwei Freistöße die Gegentreffer kassiert, sonst aber nichts zugelassen. Es war ein hochverdienter Sieg, ein Remis wären heute zwei verlorene Punkte gewesen."

Daniel Sacher (Sportlicher Leiter Theresienfeld): "Das Spiel hat relativ hektisch begonnen, wir sind durch die aggressive Spielweise vom Gegner nicht ins Spiel gekommen. Admira hatte insgesamt die gefährlicheren Chancen, wir konnten nach der Pause aber die Partie offenhalten. Ein großes Lob an die Admira, es war eine gute Partie, wir sind aber enttäuscht, wir wollten Punkte mitnehmen und den Blick wieder weiter nach oben richten."

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter