Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Traisental

Offensivmann ersetzt Abgang - Altlengbach peilt weiter Top 5 an

Nach Platz 7 in der letzten Meisterschaft wollte SV Altlengbach in der Saison 2017/18 den Blick noch etwas weiter nach oben in der Tabelle der 2. Klasse Traisental richten. Nach einem etwas holprigen Start fand das Team sich bald besser zurecht und gewann vier Matches in Serie, der Verein hatte aber in der Hinrunde Verletzungspech und verlor im Finish des Herbstes gegen direkte Konkurrenten. So überwinterte Altlengbach mit 18 Punkten auf Rang 9, im Winter wurde der Kader nur auf wenigen Positionen verändert und man strebt weiter Platz 5 in der Endabrechnung an.

Talent aus der U23 hochgezogen

"Wir hatten im Sommer das Ziel, um Platz 5 in der Meisterschaft mitzuspielen, die Mannschaft war auch auf einem guten Weg dorthin, leider verletzten sich aber Leistungsträger von uns. Wir haben zudem am Ende der Hinrunde wichtige Spiele gegen Teams, die in unserem Bereich liegen, verloren, mussten uns gegen Maria Anzbach und Eichgraben geschlagen geben, sonst hätten wir Platz 5 am Ende geschafft", fasst Sektionsleiter Friedrich Kristl die vergangenen Monate noch einmal zusammen.

In der Kaderzusammenstellung kam es beim Tabellenneunten nur zu punktuellen Veränderungen, Vladimir Trucic, der Sohn von Trainer Nebojsa Trucic, wechselte zu Schwechat. Andreas Lebinger wird ebenfalls im Frühjahr nicht mehr für Altlengbach auflaufen, er ging in die 2. Klasse Ost zum Tabellendritten Stixneusiedl. Als Zugang wurde dafür Denis Nedeljkovic bekanntgegeben, er spielte zuletzt in Wien für Slovan HAC, kann als 10er oder auf der Seite einlaufen, ist ein technisch starker Spieler und wird Andreas Lebinger 1:1 ersetzen. Mit Raimund Feiertag wird zudem aus der U23 ein großes Talent endgültig in die Kampfmannschaft hochgezogen, er kann in der Offensive eingesetzt werden.

Vorigen Montag startete Altlengbach mit der Vorbereitung auf das Frühjahr, bereits zwei Tests wurden absolviert. Gegen die U23 von Slovan HAC setzte sich das Team 5:2 durch, letzten Samstag besiegte Altlengbach Klausen-Leopoldsdorf 3:1. In der ersten Märzwoche absolviert die Mannschaft ein Trainingslager in Steinbrunn, fünf Testmatches sind insgesamt noch geplant. Zur Frage nach den Zielen für das Frühjahr meint Friedrich Kristl: "Wir wollen unseren jungen Spielern eine Chance geben. Das Team zieht in der Vorbereitung richtig gut mit und wir haben auch sehr gute Fußballer in unseren Reihen, Ziel bleibt daher Platz 5."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus