Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

St. Aegyd feiert einen knappen, aber verdienten Heimsieg – 2:1 gegen Neulengbach

Am Samstag Nachmittag empfing in der 2. Klasse Traisental im Rahmen des neunten Spieltages der SC St. Aegyd den SV Neulengbach. Die Gastgeber waren über die gesamte Partie die bessere Mannschaft und hatten mehr Spielanteile. In Führung gingen aber zunächst die Gäste aus Neulengbach, aber noch vor dem Pausenpfiff konnten die Aegyder ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel dauerte es nur neun Minuten, bis St. Aegyd mit 2:1 durch einen – nicht unumstrittenen – Elfmeter in Front gehen konnten. Danach waren die Hausherren dem 3:1 näher als Neulengbach dem Ausgleich, weitere Treffer fielen aber keine mehr, und so feierte der SC St. Aegyd einen knappen, aber verdienten 2:1-Heimsieg gegen den SV Neulengbach. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Gäste gehen mit erster gefährlicher Aktion in Führung, St. Aegyd antwortet noch vor der Pause

 

Rund 80 Fans wollten sich am Samstag Nachmittag die Partie zwischen dem SC St. Aegyd und dem SV Neulengbach nicht entgehen lassen und sahen eine Heimmannschaft, die von Beginn an das Heft in diesem Spiel in der Hand hatte. „Wir waren von Anfang an tonangebend und hatten mehr Spielanteile“, erzählt uns der Obmann des SC St. Aegyd, Herr Guido Wallner. „Wir haben in der ersten halben Stunde auch einige Chancen liegen gelassen, so etwa durch Lukas Leitner.“ Es waren aber dann die Neulengbacher, die in der 39. Spielminute den ersten Treffer des Abends erzielten. Valentin Matzel stand nach einer Hereingabe von der Seite plötzlich allein auf dem Elfmeterpunkt im Aegyder Strafraum und ließ sich diese Möglichkeit nicht entgehen – 0:1! „Das war die erste gefährliche Aktion von Neulengbach“, so Wallner zu diesem Tor. „Wir haben auf der Seite schlecht attackiert und so kam dann der Ball zu dem völlig allein gelassenen gegnerischen Spieler. Wir waren zwar kurz geschockt, konnten uns aber schnell wieder erfangen und zum Glück noch vor der Pause ausgleichen.“ Dieser Ausgleichstreffer fiel in der 45. Minute: Nach einem Eckball der Hausherren durch Richard Erkinger war Ljavdim Jaiji per Kopf zur Stelle und stellte auf 1:1. Kurz darauf beendete der Schiedsrichter die erste Hälfte.

 

Umstrittener Elfmeter bringt die Entscheidung

 

In der zweiten Hälfte zeigte sich St. Aegyd weiterhin dominant und nach nur wenigen Minuten im zweiten Durchgang konnten die Gastgeber verdient in Führung gehen, und zwar durch einen Elfmeter. „Der Elferpfiff war nicht unumstritten“, beschreibt uns Obmann Wallner diese Szene. „Bei einem Zweikampf im Neulengbacher Strafraum kamen beide Spieler zu Fall, und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt.“ Peter Bednarik verwertete diesen Elfmeter souverän und somit stand es nach 54 Minuten 2:1 für den SC St. Aegyd. „Nach dem Führungstreffer hatten wir noch ein paar Chancen, Neulengbach hatte in der zweiten Halbzeit keine einzige richtige Tormöglichkeit mehr“, sagt uns Wallner. „Wir waren dem 3:1 näher als der Gegner dem Ausgleich, aber wir haben die letzte Konsequenz vor dem Tor vermissen lassen und so blieb es bis zum Schlusspfiff beim knappen 2:1, aber der Sieg war verdient, da wir das gesamte Spiel über die bessere Mannschaft waren.“ Somit endete nach 90 Minuten das Spiel mit 2:1, St. Aegyd hält nun bei elf Punkten und liegt auf dem neunten Tabellenrang, Neulengbach hat nur drei Zähler am Konto und ist damit Vorletzter.

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter