Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Wachau

Arnsdorf will Auswärtsschwäche abschütteln - Zwei Legionäre werden ausgetauscht

Die letzte Saison beendete SC Arnsdorf an achter Stelle der 2. Klasse Wachau und peilte im Sommer eine Rangverbesserung an. Die Mannschaft zeigte allerdings in der Hinrunde der Saison 2017/18 zwei Gesichter, die Heimtabelle führt das Team mit 16 Punkten aus sieben Spielen an, auswärts gelang allerdings kein einziger Punktgewinn. Arnsdorf hatte im Herbst auch mit Verletzungen zu kämpfen, so steht der Verein auch in der Winterpause auf Platz 8. Im Frühjahr will man sich kompakter präsentieren, der Kader wird punktuell verändert und man strebt weiter einen Platz zwischen 5 und 7 an.

"Junge Spieler haben sich gut entwickelt"

"Wir können mit der Hinrunde nicht ganz zufrieden sein, es gab nachträglich gesehen Spiele, bei denen wir unnötig keine oder nur einen Punkt gemacht haben. Leider hatten wir oft Personalprobleme und spielten nicht mit der besten Elf, der Kader ist aber in der Breite stärker geworden, die jungen Spieler haben sich gut entwickelt und konnten in die Kampfmannschaft eingebaut werden", meint Arnsdorf Sektionsleiter Florian Schütz und ergänzt dazu: "Wir sind aber mit der Herausforderung gewachsen, konnten Mautern sensationell schlagen und haben auch das Derby gegen Spitz gewonnen. Wir sind sehr heimstrak, dafür holten wir auswärts noch keinen Punkt, dies wollen wir verbessern."

Ende Jänner startet das Team in die Vorbereitung auf das Frühjahr, dann wird dreimal pro Woche trainiert und am Wochenende ein Test absolviert. Mitte Februar fährt Arnsdorf für ein verlängertes Wochenende auf Trainingslager nach Tschechien, in den nächsten Monaten soll das Team laut Florian Schütz kompakter auftreten und es soll jeder einzelner im Training noch ein paar Prozentpunkte mehr aus sich herausholen.

Offensiver und defensiver Zugang

In der Winterpause werden zwei Legionäre ausgetauscht, die beiden Offensivakteure Karel Pelikan und Milan Sycha werden abgegeben. "Wir werden dafür einen offensiven und einen defensiven Spieler neu zur Mannschaft holen", so Arnsdorfs Sektionsleiter. Angesprochen auf die Ziele des Vereins im Frühjahr und die Kandidaten für die Meisterschaft erklärt Florian Schütz: "Vor der Saison haben wir gesagt, dass wir einen Platz zwischen 4 und 7 erreichen wollen, dies ist auch jetzt noch möglich. Beim Rennen um den Meistertitel ist natürlich Getzersdorf zu nennen, auch Mautern will endlich aufsteigen. Bei den restlichen Teams sehe ich nur mehr Minimalchancen, sie sind wahrscheinlich schon zu weit weg."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus