Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Waldviertel Thayatal

Karlstein möchte Platz in oberer Tabellenhälfte zumindest verteidigen

Nach einem elften Platz in der letzten Saison startete USV Karlstein gut in die Saison 2017/18, aufgrund des Fehlens wichtiger Spieler hatte das Team aber danach einen Durchhänger. Die Mannschaft fand aber wieder zurück auf die Spur, blieb in den letzten sechs Spielen ungeschlagen und landete vor der Winterpause mit 20 Zählern an der siebenten Stelle der 2. Klasse Waldviertel Thayatal. Mit Jiri Smrcka steht der Führende der Torschützenliste im Kader von Karlstein (16 Treffer), im Frühjahr will man hinten weniger zulassen und zumindest den Tabellenplatz des Herbstes verteidigen.

 

"Vollständig können wir mit jedem mithalten"

"Der Tabellenstand ist gerechtfertigt, wir können mit dem Herbst zufrieden sein. Unser Ziel war ein Platz in der oberen Hälfte der Tabelle, wir haben auch gut begonnen, dann waren aber nicht alle da, was sich bei einem kleinen Kader ausgewirkt hat. Sobald wir vollständig waren, haben wir oft unserer Spiele gewonnen, man hat gesehen, dass wir dann mit jedem Team mithalten können", zieht Tormann und Sektionsleiter Robert Ringl-Allinger eine positive Bilanz der letzten Monate.

In der Transferzeit soll es bei Karlstein ruhig bleiben, wenn nicht unerwarteterweise jemand gehen will, ist nichts geplant. Aus der U16 rücken weitere Spieler nach, am Transfermarkt ist daher nichts geplant und der Kader soll sonst unverändert bleiben. "Wir haben bei Matches im Herbst wie gegen Drosendorf, bei denen wir überlegen sind, trotzdem Gegentore kassiert. Es wird im Frühjahr wichtig sein, dass wir hinten auch gut stehen wenn wir ein Match dominieren, wir wollen da nicht mehr so viel zulassen", zeigt Robert Ringl-Allinger auf und ergänzt: "Beim Tore schießen haben wir uns nicht wirklich schwergetan, vor allem in den letztens sechs Runden haben wir unser Chancen gut genützt."

Trainingslager in Tschechien

Nach einer kurzen Sommerpause und der längeren Saison befindet sich das Team in der verdienten Pause, in der nächsten Zeit steht Hallen- und Krafttraining am Programm, ehe die Vorbereitung offiziell startet. Ein Highlight der nächsten Zeit ist sicher das Trainingslager in Tschechien, in der Vorbereitung wird an Kraft und Ausdauer gefeilt, auch spielerisch will sich Karlstein noch weiter verbessern.

Angesprochen auf die Ziele fürs Frühjahr und die Kandidaten auf den Titel meint Robert Ringl-Allinger: "Wir wollen zumindest die Position halten, unser Ziel sollte sein, noch weiter nach oben zu kommen. Großsiegharts und Windigsteig werden sich den Titel ausmachen, ich denke, dass es Siegharts wird, sie haben das stärkste Team und es sich auch verdient."

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung