Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Liganeuling Burgschleinitz mit starkem Auftritt - Geras entführt dennoch drei Punkte

Burgschleinitz
USV Geras

Zum Auftakt der 1. Runde der 2. Klasse Waldviertel Thayatal duellierten sich Burgschleinitz und USV Geras, Burgschleinitz wagt in dieser Saison den Sprung von der 3. in die 2. Klasse, zum Auftakt trifft man auf den letztjährigen Neunten der 2. Klasse Waldviertel Thayatal. 2017 trafen die beiden Vereine bei einem Testmatch aufeinander, Geras gewann damals 2:1.

Eigentor weckt Gäste auf

Vor 90 Zuschauern starten beide Mannschaften gut in die Begegnung, es fehlen zunächst aber noch die zwingenden Chancen. Die erste Möglichkeit auf die Führung haben die Gäste, nach einem Corner gerät der Abschluss von Kapitän Moritz Maurer knapp neben dem Pfosten.

Burgschleinitz versteckt sich aber nicht und geht Mitte des ersten Durchganges in Führung, nach einer Flanke wird das Leder Richtung Tor verlängert, anschließend versenkt Moritz Maurer in der 28. Minute das runde Leder beim Klärungsversuch unglücklich im eigenen Tor.

Für Geras ist das Eigentor ein Weckruf, das Auswärtsteam wird nun besser, kommt zu guten Einschussmöglichkeiten und gleicht nach einer halben Stunde aus. In der 30. Minute spielt Neuzugang Lukas Dynek einen perfekten Pass und Frantisek Kriz überwindet den Tormann zum 1:1. Kurz vor der Pause dreht Geras das Spiel komplett, nach einem schönen Lochpass in den 16er landet der Schuss von Frantisek Kriz in Minute 43 wie ein Strich im Kasten der Hausherren.

Burgschleinitz drängt vergeblich - Toller Freistoßtreffer zur Entscheidung

Burgschleinitz gibt sich in der zweiten Halbzeit noch nicht geschlagen und wir nach vorne wieder aktiver, die Hausherren finden zwei sehr gute Gelegenheiten vor, die der Gästekeeper aber mit guten Paraden entschärft. Auf der anderen Seite ist aber auch der heimische Tormann zur Stelle und verhindert mehrmals einen dritten Gegentreffer.

Zu Beginn der Schlussphase sorgt Geras schließlich für die Entscheidung, in der 78. Minute befördert Lukas Dynek einen Freistoß aus 18 Metern genau ins Kreuzeck - ein Traumtor zum 1:3. Die Gäste werden danach noch bei Konter gefährlich, Burgschleinitz kann auf der anderen Seite den Spielstand nicht mehr verkürzen und muss trotz guter Leistung eine Auftaktniederlage hinnehmen. 

Stimme zum Spiel:

Lukas Bühler (Spieler und Sektionsleiter Geras): "Wir haben gewusst, dass es gegen den Liganeuling schwer und Burgschleinitz topmotiviert sein wird, ich möchte dem Gegner ein großes Lob aussprechen, sie haben eine super Partie gespielt und werden, wenn sie so weitermachen, ihre Punkte sammeln. Im Großen und Ganzen war es ein etwas glücklicher Sieg, unsere beiden Legionäre haben eine gute Achse gebildet und es ist wichtig, dass wir positiv gestartet sind."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus