Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Klasse Wechsel

Grünbach sichert Existenz - Wetter Spielverderber bei Vorbereitung

Mit 20 Punkten landete SV Grünbach in der vergangenen Meisterschaft auf Rang 11 einer guten 2. Klasse Wechsel, in der Saison 2017/18 lief es für den Verein ergebnistechnisch nicht so gut und die ersten fünf Spiele wurden verloren. In der Hinrunde sammelte die Mannschaft insgesamt sechs Punkte durch volle Erfolge gegen Natschbach und Schlöglmühl, viel wichtiger war in den letzten Monaten aber, dass der Weiterbestand des Vereines gesichert werden konnte. Im Frühjahr nimmt Josef Frischherz als neuer Coach auf der Bank Platz, der Kader wurde punktuell verändert und in der zweiten Saisonhälfte will man noch vom letzten Platz wegkommen.

Reserve kann wieder gestellt werden

"In den letzten Monaten war nicht der 13. Platz unser großes Problem, sondern die Existenz des Vereins. Wir konnten die Auflösung schließlich abwenden, Grünbach kann jetzt auch wieder eine Reserve-Mannschaft stellen. Dies ist auch ein wichtiges Signal, sie wird im Frühjahr noch Freundschaftsspiele bestreiten, da sie ja nicht in die laufende Reserve-Meisterschaft einsteigen kann", umschreibt Obmann Harald Winkler den positiven Weg, der nun beschritten wird, er ergänzt zur vergangenen Herbstmeisterschaft: "Wir haben natürlich nicht den letzten Platz angestrebt, das Team hat sich unter Wert geschlagen und wir haben auch durch späte Gegentreffer Punkte liegengelassen. Die 2. Klasse Wechsel ist sicher keine schwache Liga und vor allem auch die Top-Teams sehr gut, bis zum siebenten Platz befinden sich die Mannschaften aber auf Augenhöhe."

Neben dem neuen Coach Josef Frischherz gab es auch im Kader Veränderungen, der Verein wurde breiter ausgestellt und Ausfälle wichtiger Spieler können so besser kompensiert werden. Mit Miodrag Marinkovic wurde von FC 1980 Wien zudem ein neuer Stürmer geholt. Die Vorbereitung verlief für Grünbach schwierig, auf dem eigenen Patz liegt derzeit 20cm Schnee und es ist noch nicht klar, ob die erste Rückrunde gespielt werden kann.

"Wir wollen wieder interessant für Spieler werden"

Die Mannschaft hat bisher drei Testspiele absolviert, dabei gewann man gegen Maria Lanzendorf, das mit einer Mischung aus Kader- und Reservespielern antrat, 4:2. Gegen Sooss war es laut Grünbachs Obmann ein Match auf Augenhöhe, gegen Siebenhirten gewann man 4:3. Am Freitag ist noch ein Test gegen Piesting geplant, wobei mehrere Akteure von Grünbach ausfallen werden. "Die Bedingungen waren in den letzten Wochen sehr unwirtlich, bei -7 Grad macht es einfach nicht viel Spaß. Wir hoffen jetzt auf Tauwetter, damit die Mannschaft in der letzten Woche normal trainieren kann", so Harald Winkler, der auf die Frage nach den Zielen für das Frühjahr antwortet: "Wir wollen schauen, dass wieder einige Leute aus der Gemeinde bei uns Fußball spielen, möchten noch vom letzten Platz wegkommen und wieder interessant für Spieler werden."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus