Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Herrnbaumgarten schenkt Sieg her

Die 70 Zuschauer in Wilfersdorf bekamen eine packende Partie zu sehen, die die Hausherren mit 4.3 für sich entschieden. Dabei konnten sie sich aber bei den Gästen für das Geschenk bedanken. Denn Herrnbaumgarten vergab mehrmals Möglichkeiten auf die Entscheidung. In der Tabelle der 2. Klasse Weinviertel Nord macht Wilfersdorf damit an Boden gut.

Die Hausherren erwischten einen denkbar schlechten Start. Nach fünf Minuten rechneten nur noch die wenigsten damit, dass die Punkte in Wilfersdorf bleiben würden. Denn schon nach wenigen Augenblicken besorgte Daniel Leisser mit einem gefühlvollen Schuss das 1:0. Allerdings war dem Treffer wohl eine Abseitsposition voraus gegangen. In Minute fünf führte Herrnbaumgarten bereits mit 2:0. Nach einem hohen Ball über die Viererkette lief Jiri Ruzicka alleine auf das Tor zu, machte sicher den nächsten Treffer.

Schock überwunden

"Wir haben uns nach einer viertel Stunde gefangen, hatten bis zur Pause sicher fünf sehr gute Chancen." Eine davon machte Reinhard Stadler zum 1:2. Sein Schuss ging durch die Beine von Torhüter Werner Karl Ackerl. Nach dem Seitenwechsel dauerte es gerade einmal fünf Minuten, bis Wilfersdorf den Ausgleich bejubelte. Josef Niessler hatte zum 2:2 getroffen. "Dann ist Herrnbaumgarten wieder stärker geworden, hat auch das 3:2 gemacht", so Wilfersdorfs Trainer Peter Hienert, der in der Folge die Fälle davonschwimmen sah.

Denn Herrnbaumgarten hatte mehrmals per Konter die Chance, den Sack zuzumachen. Doch immer wieder scheiterte man. So blieb Wilfersdorf im Spiel und nutzte dies für die Wende. Zunächst war Günther Riedl nach einer Freistoßflanke von links mit dem Kopf zur Stelle - 3:3. Für den Schlusspunkt sorgte Reinhard Stadler nach einer Ecke, ebenfalls per Kopf. "Vielleicht wäre ein Remis gerechter gewesen", so Hienert nach dem 4:3.

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus