Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Entscheidung in der Nachspielzeit - Rabensburg gewinnt spät gegen Wetzelsdorf

ESV Rabensburg
USC Wetzelsdorf

Vor heimischer Kulisse traf  der Tabellenvierte ESV Rabensburg in der 7. Runde der 2. Klasse Weinviertel Nord auf den Tabellenzweiten USC Wetzelsdorf. Beide Mannschaften waren stark in die Meisterschaft gestartet, konnten alle bisherigen Matches für sich entscheiden und wollten ihre positive Serie fortführen. 2016/17 trafen die beiden Teams in der 2. Klasse Weinviertel Nord das letzte Mal aufeinander, dabei konnte sich Wetzelsdorf beide Male durchsetzen. 


Freistoßtreffer zur Führung

In den ersten Minuten finden die Hausherren etwas besser in die Begegnung, vor 150 Zuschauern entwickelt sich von Beginn weg eine interessante Partie. Wetzelsdorf hat nach etwas verhaltenem Start mehr Spielanteile, die Gäste werden vor allem bei Standards gefährlich, die aber nichts einbringen oder vom heimischen Keeper entschärft werden.

Das Auswärtsteam ist im ersten Durchgang spielerisch etwas besser, in Führung geht aber das Heimteam. Bei einer Freistoßsituation zieht Kevin Nemecek in Minute 39 direkt ab und der Ball landet via Innenstange zum 1:0 in den Maschen. Rabensburg kommt vor der Pause noch zu zwei Chancen um den Vorsprung auszubauen, beide Male kann sich der Gästekeeper auszeichnen und lenkt einen Abschluss gerade noch an die Stange.

Gäste gleichen verdient aus - Lucky Punch von Rabensburg

Nach Wiederbeginn ist das Gästeteam spielerisch und läuferisch die bessere Mannschaft und Wetzelsdorf in dieser Phase überlegen, die Gäste drängen nun auf den Ausglich. Die besseren Möglichkeiten hat aber Rabensburg, die Hausherren treffen einmal mit Pech nur die Stange, bei der zweiten guten Gelegenheit landet das Leder an der Oberkante der Latte.

Bereits in der Schlussphase gleicht Wetzelsdorf aus, nach einem schnellen Gegenangriff schließt Alen Orman nach 80 Minuten zum 1:1 ab. Als viele schon mit einem Remis zum Auftakt der 7. Runde rechnen, schlägt Rabensburg mit dem letzten Angriff noch einmal zu. In Minute 93 und nach einer Flanke von der rechten Seite setzt sich Kevin Nemecek im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt per Kopf auf 2:1, dem gleichzeitigen Entstand.  

Stimme zum Spiel:

Hannes Kantner (Trainer Rabensburg): "Wir haben eigentlich ganz gut angefangen, der Gegner ist dann spielerisch stärker geworden, wir konnten aber den Führungstreffer erzielen. Wetzelsdorf war in Hälfte 2 spielerisch und läuferisch überlegen, wir kamen aber zu den besseren Chancen, nach dem Ausgleich gelang und in letzter Sekunde der Siegestreffer. Ob verdient oder nicht, wir freuen uns über die drei Punkte."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung