Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Reyersdorf trifft nach fünf Spielen wieder, verliert aber 2:8

Fünf Mal in Folge hatte Reyersdorf entweder keine Spieler zusammen gebracht, oder den Ball nicht im gegnerischen Tor versenkt. Gegen Großschweinbarth war es wieder soweit. Manuel Beischlager und ein Eigentor sorgten bei der 2:8-Niederlage für die Treffer der Heimischen. Überflüssig zu erwähnen bleibt, dass Reyersdorf weiterhin am Tabellenende der 2. Klasse Weinviertel Süd steht. Jetzt Trainingslager buchen!

Gerade einmal 30 Zuschauer verirrten sich auf den Reyersdorfer Sportplatz. Sie konnten es kaum glauben, dass Manuel Beischlager in Minute 17 die Führung für die Heimischen erzielte. Erstmals in dieser Saison ging Reyersdorf in Führung. Die hielt aber nicht lange an. Denn bis zur Pause drehte Großschweinbarth das Spiel, führte zur Halbzeit bereits mit 4:1. Ahmet Tünay sorgte für den Ausgleich, Miroslav Pastucha erhöhte mit einem Doppelpack sein Torkonto auf elf Saisontore. Christian Unger sorgte in Minute 35 mit dem 4:1 für die Entscheidung.

Torreigen ohne Ende

Nach der Pause gestaltete sich das Duell ebenso einseitig. Zwei Freistoßtreffer von Christoph Machal sowie ein Eigentor von Sebastian Wagner sorgten für ganz klare Verhältnisse. Tomas Kosa erhöhte sogar noch auf 8:1. Für den Schlusspunkt sorgten wieder die Reyersdorfer. Eigentlich die Großschweinbarther. Denn Andreas Mauer bezwang den eigenen Schlussmann zum 2:8-Endstand.



Kommentare powered by Disqus