Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Ybbstal

Entwicklung zeigt stetig bergauf - Allhartsberg holt einen routinierten Spieler

46 Punkte sammelte Union Allhartsberg während der vergangenen Meisterschaft und belegte damit Platz 6 in der 2. Klasse Ybbstal, in die Saison 2017/18 startete das Team mit einer knappen Niederlage gegen den späteren ungeschlagenen Herbstmeister Hausmening. Im Laufe der Hinrunde gelangen dafür acht Siege, nur gegen den Tabellenzweiten Lunz/See setzte es noch eine Niederlage und gegen Opponitz teilte man sich die Punkte. Nach Platz 3 im Herbst wurde der Kader nur punktuell verändert, nun will Allhartsberg den nächsten Schritt in der Entwicklung gehen und in der nächsten Saison ganz oben mitspielen.

Zwei Tests bereits absolviert

"Prinzipiell wollten wir in diesem Jahr vorne mitspielen, dies ist uns im Herbst auch gelungen. Man hat gesehen, dass wir eine junge Mannschaft haben, bei den zwei Niederlagen gegen die beiden Top-Teams gab es noch einen Qualitätsunterschied. Wir haben vor ein paar Jahren einen Neustart gewagt, das Team entwickelt sich gut und stetig bergauf, in kleinen Schritten geht es vorwärts und wir können zufrieden sein", zieht der sportliche Leiter Manfred Fehringer eine zufriedene Bilanz über die vergangenen Monate.

Die Mannschaft befindet sich schon in der dritten Woche der Vorbereitung, es konnten laut Manfred Fehringer schon erste Erkenntnisse gewonnen werden und es lief bisher sehr gut. Zwei Tests wurden bereits gespielt, gegen Neustadtl (1. Klasse West) gewann Allhartsberg 9:5, gegen die sehr spielstarke Truppe von AFW Waidhofen verlor man knapp 2:3. Vier bis fünf Tests sind noch in den nächsten Wochen geplant, zudem absolviert Allhartsberg vom 1. bis zum 4 März ein Trainingslager in Kroatien.

Zwei Spieler neu im Kader

Im Kader gab es im Winter nur wenige Veränderungen, Rene Poxhofer ging aus beruflichen Gründen zu Union Neuhofen zurück, auf der anderen Seite wurde mit Daniel Kovacs, der zuletzt bei der 1b von Vorwärts Steys spielte, ein routinierter Führungsspieler mit einem tödlichen Pass in den Kader geholt. Mit Ömer Tekbas stieß zudem ein Kaderspieler zur Mannschaft, er spielte zuletzt bei SV Weyer und kommt von Waidhofen/Ybbs. 

"Wir spielen das erste Match zum Rückrundenstart gleich gegen Hausmening, vielleicht können wir die Begegnungen gegen die Top-Teams dieses Mal auf unsere Seite ziehen und die Meisterschaft damit noch etwas spannender gestalten. Es wird sicher schwierig Hausmening noch ins Wanken zu bringen, sie sind das qualitativ stärkste Team. Im Frühjahr wollen wir unser junges Team weiterentwickeln, nächstes Jahr wollen wir dann ganz oben mitspielen", so Allhartsbergs sportlicher Leiter über die Ziele seines Vereins.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus