Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Sonntagberg kehrt nach klarem Heimsieg über Lunz auf die Siegerstraße zurück

Zum Auftakt der 8. Runde der 2. Klasse Ybbstal gewann FC Sonntagberg zu Hause gegen ASKÖ Lunz/See sicher 5:2 (3:1). Die ersatzgeschwächten Gäste gingen durch Adrian Tomasz Moszyk 1:0 in Führung, Sonntagberg drehte das Match aber noch vor der Pause durch Treffer von Lukas Rumpl, Michal Polacek und Michael Wagner. Michal Polacek erhöhte nach dem Seitenwechsel durch zwei Tore auf 5:1, Philipp Auer gelang in der Nachspielzeit noch das zweite Tor der Gäste. Jetzt Trainingslager buchen!

Sonntagberg dreht Match innerhalb einer Viertelstunde

Lunz trat mit Personalnöten in Sonntagberg an, gleich fünf Stammspieler fehlten und vom Stamm der 4er-Kette konnte nur ein Akteur auflaufen. Die Heimelf begann sehr druckvoll, konnte aber die Chancen nicht nutzen, mit der ersten wirklich gefährlichen Aktion gingen die Gäste stattdessen in Führung. Adrian Tomasz Moszyk zirkelte einen Freistoß über die Mauer zum 1:0 in die Maschen.

Die Hausherren waren nach dem Gegentreffer verunsichert, Lunz zeigte in der ersten halben Stunde eine gute Leistung. Die Schlussphase des ersten Durchganges gehörte aber Sonntagberg, das Heimteam drehte das Match innerhalb von 15 Minuten. Nach einer halben Stunde wurde ein Freistoß der Hausherren vom Schlussmann noch kurz abgewehrt, Lukas Rumpl staubte zum 1:1 ab.

Wenige Minuten vor der Halbzeit ging Sonntagberg in Führung, Lukas Rumpl setzte sich auf der Seite durch und flankte zur Mitte, Michal Polacek traf flach per Kopf zum 2:1. Wieder nur eine Minute später stand es 3:1, Lukas Rumpl ließ mehrere Gegenspieler stehen und flankte in die Gefahrenzone, Michael Wagner traf vom 5er per Kopf zum Pausenstand.

Heimelf setzt sich sicher durch

Nach dem Seitenwechsel hatte Rafal Kamionka eine tolle Möglichkeit für die Gastgeber, auf der anderen Seite reklamierten die Gäste einen Elfmeter, bekamen aber nur einen Freistoß zugesprochen und ein Tor von Lunz wurde wegen einer strittigen Abseitsstellung aberkannt. Sonntagberg erhöhte schließlich auf 4:1, nach einem Corner war Michal Polacek an der kurzen Stange zur Stelle und traf.

Bis zur 70. Minute passierte nicht mehr viel, die Gäste hatten danach eine Freistoßserie und sorgten dabei für Gefahr. In den Schlussminuten stellte Michal Polacek, nachdem er zwei Gegenspieler stehen ließ und den Ball über den Tormann lupfte, auf 5:1. Im Gegenzug staubte Philipp Auer nach einem Lattentreffer für Lunz ab und sorgte für Ergebniskosmetik.

Stimmen zum Spiel:

Anton Saric (Trainer Sonntagberg): "Wir waren aufgrund der letzten Ergebnisse zunächst verunsichert, haben aber das Match verdient gedreht. Nach der Pause haben wir zeitweise aufgehört Fußball zu spielen, Lunz hat aber auch gut mitgespielt. Am Ende zählen für uns nur die drei Punkte."

Karl Loibl (Trainer Lunz/See): "Uns haben 5 Stammspieler gefehlt, nach der Führung haben wir in den ersten 30 Minuten eine gute Partie abgeliefert. Im Großen und Ganzen war der Sieg für Sonntagberg verdient, jetzt müssen wir das Spiel abhaken und schauen, dass die Spieler wieder fit werden."

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter