Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Elfmeter entscheiden Spitzenspiel - Lunz/See fügt Hausmening erste Meisterschaftsniederlage zu

ASK Hausmening
ASKÖ Lunz/See

In der 2. Klasse Ybbstal empfing der Tabellenerste ASK Hausmening LISEC in der 15. Runde den Tabellenzweiten ASKÖ Lunz/See und die Zuseher dürfen sich auf ein echtes Sechs-Punkte-Spiel freuen. Wer wird am Ende diese wichtigen Punkte für sich verbuchen können? Im Herbst setzte sich Hausmening im direkten Duell 2:1 durch.


Gäste in Hälfte 1 stark

Vor 200 Zuschauern und damit einer tollen Atmosphäre starten die Gäste besser ins Spitzenspiel zwischen dem Tabellenführer und dem ersten Verfolger, Lunz zeigt im ersten Durchgang eine starke Leistung und findet die ersten Chancen vor.

Das Auswärtsteam wird nach vorne immer wieder gefährlich, erarbeitet sich mehrere gute Chancen und hat auch bei einem Stangenschuss von Bernhard Schachner Pech. Hausmening will die weiße West verteidigen, der ungeschlagene Leader wirkt im ersten Durchgang aber etwas nervös und kann nach vorne nur selten wirkliche gute Akzente setzen.

In der Schlussphase des Abschnittes gehen die Gäste in Führung, nach einem Foul im Strafraum der Heimelf gibt der Schiedsrichter Elfmeter, Damian Misan verwertet in Minute 35 zum 0:1. Kurz vor der Halbzeit profierte Hausmening aber von einem Fehler der Gäste, die Heimelf erobert in der 44. Minute den Ball, spielt einen Stanglpass und Moritz Pfleger schließt zum 1:1 Pausenstand ab.

Hausmening am Drücker - Strafstoß zum Sieg der Gäste

Nach Wiederbeginn wendet sich das Blatt, die Hausherren sind nun am Drücker, suchen den Weg in die Offensive und kommen zu mehreren guten Einschussmöglichkeiten. Lunz wird auf der anderen Seite bei Konter gefährlich, versucht hinten gut zu verteidigen und das Spiel bleibt so spannend.

Zu Beginn der Schlussphase gehen die Gäste zum zweiten Mal in Führung, nach einem Handvergehen im Strafraum erhält Lunz erneut einen Strafstoß, in Minute 78 übernimmt Damian Misan wieder die Verantwortung und trifft vom Punkt zum 1:2. Hausmening wirft danach alles nach vorne, die Gäste verteidigen aber geschickt und machen mit dem vollen Erfolg die Meisterschaft wieder spannend.  

Stimme zum Spiel:

Norbert Egger (Sektionsleiter Lunz/See): "Es waren zwei unterschiedliche Hälften, die erste Halbzeit war in den letzten 20 Jahren das Beste, was wir je gezeigt haben. Durch einen blöden Fehler kassierten wir aber vor der Pause das 1:1, nach dem Seitenwechsel hat Hausmening angedrückt, das Spiel hätte in jede Richtung ausgehen können. Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg meiner Meinung nach verdient."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung