containerdienst24.at

2. Klasse Yspertal

Kleinpöchlarn will Tabellenführer im Frühjahr ärgern

Im Frühjahr des letzten Jahrs fiel SV Kleinpöchlarn in der Tabelle noch etwas zurück und belegte am Ende den 9. Rang in der 2. Klasse Yspertal. Für die Saison 2017/18 hatte man gehofft, dass man den Blick wieder etwas weiter nach oben in der Tabelle richten kann. Nach zwei Niederlagen zum Auftakt der Hinrunde kam die Mannschaft besser auf Touren, blieb die letzten neun Matches ungeschlagen und gewann davon sieben Partien, zum Abschluss auch gegen Herbstmeister Yspertal. Als Zweiter ging es in die Winterpause, in einer ausgeglichenen Liga will Kleinpöchlarn im Frühjahr den Spitzenreiter ärgern.

Zugänge noch nicht sicher

"Mit dem Herbst sind wir sehr zufrieden. wir haben vor der Saison nicht gewusst wo wir stehen, konnten aber am Ende sogar den zweiten Platz erringen. Jetzt schauen wir einmal, was das Frühjahr bringt", erklärt Sektionsleiter Gerald Kollmann. Das Team absolviert derzeit ein Heimprogramm, dieses Mal bestreitet der Verein kein Hallenturnier, da Kleinpöchlarn in den letzten Jahren immer wieder Verletzte nach Turnieren beklagen musste. Vier Vorbereitungsspiele wurden bisher fixiert, möglicherweise kommen aber noch Tests dazu, ehe es in der Meisterschaft wieder losgeht.

In der Kaderzusammenstellung für das Frühjahr ist noch nicht alles fixiert, drei Spieler werden im Frühjahr nicht mehr dabei sein. Markus Kernal kann aufgrund des Engagements als Coach in der 1. Landesliga nicht mehr für Kleinpöchlarn auflaufen, zudem werden die beiden Legionäre Zbynek Palecek und Jakub Kalfas wohl abgegeben. "Wir haben uns noch nicht entschieden, ob wir als Ausgleich noch jemand holen, es wurde bisher kein Zugang fixiert", erklärt Gerald Kollmann.

Angesprochen auf die Ziele für die Rückrunde meint der Sektionsleiter des Tabellenzweiten: "Es ist natürlich auch ein wenig davon abhängig, ob wir jetzt noch jemand holen. Wir wollen auf jeden Fall oben dranbleiben und Yspertal noch ärgern. Wir haben einen guten Kader und eine starke Mannschaft, die Liga ist relativ ausgeglichen, aber bei einem guten Start ins Frühjahr ist alles möglich."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus