2. Landesliga Ost

Exklusiv! 2. Landesliga Ost kompakt

Als2llo-runde Titel-Favorit nimmt Mannsdorf die Rückrunde in Angriff, zum Start hatte der Tabellenführer aber seine Probleme: Das 1:0-Siegestor gegen Wolkersdorf glückte erst in der 92. Minute. Scheiblingkirchen startete ebenfalls mit einem Erfolg ins Frühjahr: 3:1 gegen Tulln. Lassee, das als gefährlicher Außenseiter im Titelkampf gehandelt wird, legte am Freitag vor, kam in Purkersdorf zu drei Punkten. Wiener Neudorf schoss Ebreichsdorf dank einer starken ersten Hälfte mit 4:0 vom Platz. 

Purkersdorf – Lassee 1:2
Das purkersdorf fclassee scerwartet schwere Spiel für die Gäste: Die Mählich-Elf fing in einer ausgeglichenen ersten Hälfte in der 40. Minute aus einer Standardsituation das 1:0 ein. Laasee brauchte einige Zeit, um ins Spiel zu finden, das 1:1 durch Philipp Frenzl unmittelbar vor dem Pausenpfiff  fiel zu einem günstigen Zeitpunkt. Nach der Pause erhöhte Lassee den Druck, kam zu Chancen, nur das  Tor wollte lange Zeit nicht fallen. Doch es fiel noch – in Minute 82: Nach einem sehenswerten Spielzug verwertete Adam Mogyoro aus kurzer Distanz. Zufrieden Gäste-Coach Roman Mählich: „Purkersdorf hat es uns schwer gemacht, hart gekämpft. Doch nach der Pause gaben wir den Ton an, außerdem wurde uns ein klarer Elfmeter vorenthalten.“

Scheiblingkirchen – Tulln 3:1
Im scheiblingkirchen usvtulln fcHerbst war Scheiblingkirchen mit vier Niederlagen in die Saison gestartet, der Frühjahrs-Auftakt glückte gestern: Tulln musste sich mit 1:3 geschlagen geben, geriet schon in der 1. Minute auf die Verliererstraße. Bei einem weiten Ausschuss von Goalie Hemmelmayer verschätzte sich die gesamte Gäste-Abwehrreihe, Michael Scherz überlauerte die Lage blitzschnell und vollendete ins lange Eck. Christian Ressler legte nach 20 Minuten das 2:0 drauf, Scheiblingkirchen vergab Chancen aufs 3:0. Was sich nach dem Seitenwechsel kurzzeitig rächte: Fabian Märkt nutzte einen Deckungsfehler zum 1:2 (77.). Doch nur drei Minuten später war wieder Scherz zur Stelle, schloss einen Konter zum 3:1-Endstand ab. Happy Heim-Coach Josef Kirnbauer: „Ein in dieser Höhe absolut verdienter Sieg, wir hätten den Sieg früher zumachen müssen.“

 

Mannsdorf – Wolkersdorf 1:0
Der mannsdorf scwolkersdorf scLeader musste gegen Wolkersdorf bis zur 92. Minute zittern, ehe aus dem Remis doch noch ein Sieg wurde: Michael Frantsich fasste sich in der Nachspielzeit ein Herz, drückte ab und traf genau ins lange Eck. Unhaltbar für Gäste-Goalie Stefan Schellner, der bis dahin einige hundertprozentige Möglichkeiten der Gastgeber mit sensationellen Parden zunichte gemacht hatte. Sektionsleiter Günther Cielen atmete auf Seiten der Gewinner durch: „ Wir waren ständig am Drücker, der gegnerische Goalie ein Wahnsinn. Er brachte uns lange Zeit zum Verzweifeln.“

Wiener Neustadt Amateure - Enzersfeld 2:0

Gelungener wiener-neustadt scenzersfeld-w scFrühjahrs-Start für die Amateure des Bundesligisten: Zwar hatte das Team von Andreas Wastl mit dem defensiv eingestellten Gegner so seine Probleme, doch über den Sieger herrschte nie ein Zweifel. Auch wenn es bis zur 67. Minute dauerte, ehe Wiener Neustadt in Führung ging: Tvrdy setzte sich im Strafraum im Kopfall-Duell durch, der Ball kam zu Dolibasic, welcher per Kopf verwandelte. Nun riskierten die Gäste und liefen prompt in einen Konter: Dolibasic kam im Strafraum zu Fall, Tvrdy verwertete den Strafstoß in der 71. Minute sicher zum 2:0. Amateure-Coach Wastl zeigte sich zufrieden: "Wir hatten den Gegner jederzeit im Griff, Enzersfeld machte wenig fürs Spiel, was aber in ihrer Situation auch verständlich ist. Mit dem 1:0 war das Spiel gewonnen."

Weitere Ergebnisse:
Wiener Neudorf – Ebreichsdorf 4:0

Bruck/Leitha – Brunn/Gebirge 0:0
Absdorf – Vösendorf 1:0

 

Ligaportal-Hallencup: 16 Standorte – 256 Teams – 2500 Spieler – jetzt anmelden!

Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Ligaportal Hallencup - 16 Standorte in ganz Österreich

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal buchen

Top Live-Ticker Reporter

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Torschützenliste Niederösterreich

Ligaportal Stadion Spot