Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Landesliga Ost

Mistelbach holt überwiegend junge Spieler - Top 5 Platz als Ziel

Bis zur Halbzeit der letztjährigen Meisterschaft schien FC Mistelbach auf einem guten Weg, um im Rennen um den Titel mitreden zu können. Gerade einmal drei Zähler fehlten auf die Spitze, das Team überwinterte auf Platz 3. Der Verein hatte aber in der zweiten Saisonhälfte mit erheblichen Verletzungsproblemen zu kämpfen und fiel in der Tabelle immer weiter zurück. In der Frühjahresstatistik sammelte die Truppe von Robert Lesdedaj mit neun Punkten die wenigsten der Liga, die Saison wurde auf Rang 9 der 2. Landesliga Ost abgeschlossen. Für das anstehende Jahr wurden für den Kader vor allem junge Akteure geholt.

Neuzugänge fast alle zwischen 17 und 20 Jahre alt

Für die kommende Meisterschaft wurde der Kader in Mistelbach an mehreren Stellen verändert, die meisten Neuzugänge sind zwischen 17 und 20 Jahre alt. Paul Kaufmann und Dominik Kraupp sind zuletzt für Horn (Amateure bzw. Nachwuchs) aufgelaufen, Johannes Rapper kommt aus der Akademie St. Pölten. Aus der Gebietsliga wechselte Lukas Eisenecker von Hohenau nach Mistelbach, mit Andreas Kaupert wurde ein junger Stürmer aus Wien von Post SV geholt. Stepan Kolarik kommt aus Tschechien, er kann im zentralen Mittelfeld sowohl als 6er oder 8er auflaufen. Nermin Muminovic lebt in Mistelbach und trainierte bereits vergangene Saison beim Verein mit, er wurde nun neu angemeldet. Bei Lukas Stetter wurde eigentlich eine Karrierepause verkündet, er ist aber wieder zurück und wird dem Verein zur Verfügung stehen.

Vier Spieler stehen nächste Saison nicht mehr im Kader von Mistelbach, Michael Steingassner wechselte innerhalb der Liga zu Bad Vöslau, Dominik Goisauf ging in die Gebietsliga zu Prottes. Sandro Krizso kehrte zu Bad Pirawarth zurück, der neue Verein von Tomas Lukas ist nicht bekannt. Am letzten Dienstag startete Mistelbach in die Vorbereitung auf den Herbst, drei Trainingseinheiten wurden bereits absolviert und heute trifft man daheim im ersten Test auf den Gersthofer SV.

Auf die Frage welche Ziele sich der Verein für die anstehende Meisterschaft gesetzt hat meint Trainer Robert Lesdedaj: "Wir haben sehr viele junge Spieler neu ins Team geholt, wir haben aber sicher Qualität im Kader und peilen daher einen Platz unter den Top 5 an."

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung