Trainingslager organisiert von Ligaportal

2. Landesliga Ost

Mannersdorf übertrifft Erwartungen im Herbst - Erste Kaderveränderungen bestätigt

Nachdem im Sommer sechs namhafte Spieler nicht mehr zur Verfügung standen hatte sich ASK Mannersdorf einen Platz unter den Top 6 als Ziel gesetzt, unter dem neuen Coach Christian Zerzan lief die Herbstmeisterschaft aber noch besser als erwartet und das Team beendete die Hinrunde mit nur zwei Zählern Rückstand auf Leader Ortmann an der zweiten Stelle der 2. Landesliga Ost. Zwei wertvolle Spieler werden im Frühjahr dem Verein nicht mehr zur Verfügung stehen, ein Offensivmann wird aber dafür innerhalb der Liga zu Mannersdorf wechseln. Der Verein will am eingeschlagenen Weg festhalten und versucht weiter oben dranzubleiben.

Zwei schmerzhafte Abgänge

"Grundsätzlich sind meine Erwartungen im Herbst übertroffen worden, der Verein hatte einen Schritt zurückgemacht, sechs Spieler abgegeben. Wir haben eher jüngere, nichts so namhafte Spieler geholt und hatten uns zum Ziel gesetzt, die 21 Punkte des Vorjahres wieder zu erreichen und in den Top 6 der Hinrunde zu landen. Dies konnten wir mit den 30 Punkten übertreffen, ausschlaggebend war sicher auch der extrem gute Start mit gleich vier Siegen in Folge", zieht Trainer Christian Zerzan eine positive Blanz zur Hinrunde und fügt hinzu: "Wir haben abgesehen von der etwas unglücklichen Niederlage gegen Ortmann kein Spiel verloren, unser Ziel war es auch, wenig Tore zu bekommen, dies ist uns mit 10 Gegentreffern gelungen."

Laute Mannersdorfs Coach ist nun das Ziel für die Rückrunde, die 30 Punkte des Herbstes so gut wie möglich zu bestätigen, obwohl er glaubt, dass dies nicht leicht wird. Er bestätigt zudem zwei Abgänge, mit Andrej Hodek hört ein wichtiger Offensivakteur zu spielen auf, zudem will sich Philipp Katzler verändern und wieder mehr spielen. Ein Spieler wird dafür neu zur Mannschaft stoßen, Stürmer Aaron Erhart wechselt innerhalb der Liga von Guntramsdorf zu Mannersdorf. "Wir werden noch den einen oder anderen jungen Spieler verpflichten, werden unserer Linie treu bleiben und keine Stars holen", so Christian Zerzan.

"Wir werden den Blick nach oben richten"

Die Mannschaft trifft sich am 2. Dezember zur Weihnachtsfeier, danach werden die Spieler ein Heimprogramm absolvieren und am 10. Jänner startetet Mannersdorf in die Vorbereitung auf das Frühjahr. Es stehen danach auch Einheiten im Fitnesscenter mit Spinning und Crossfit am Programm, zudem wird ein verlängertes Wochenende mit Teambuilding in Schladming abgehalten. Die Testreihe startet am 24. Jänner, insgesamt sind neun Matches als Vorbereitung auf die Rückrunde vereinbart.

"Wir haben im Herbst unsere Ziele erreicht, es spricht für uns, das wir nicht nur mit glück Spiele gewonnen haben und in einer sehr ausgeglichenen Liga immer zumindest ebenbürtig waren. Ich glaube, dass die Teams im Frühjahr noch näher zusammenrücken werden und es gegen die Verfolger auf die Top 3 sehr schwere Spiele werden, wir wollen vorne dranbleiben", wirft Mannersdorfs Coach einen Blick in die Zukunft.

"Unser Ausgangslage ist natürlich hervorragend, wir sind vorne dran und nicht in Gefahr, in den Abstiegsstrudel zu geraten. Wir treten in der ersten Rückrunde in Brunn an, für mich immer noch der Topfavorit auf die Meisterschaft. Wir schauen von Spiel zu Spiel, müssen nicht aufsteigen, richten unseren Blick aber sicher nach oben", meint Christian Zerzan.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung