Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Landesliga Ost

Drei Neuzugänge für den Meister - Ortmann will sich nach Aufstieg in der 1. Landesliga rasch etablieren

Nach dem letztjährigen Aufstieg in die 2. Landesliga Ost gab SC Ortmann zunächst als Ziel aus, nichts mit dem Abstieg zu tun haben zu wollen. Die Hinrunde verlief aber viel besser als erwartet, die junge Mannschaft fand sich in der neuen Liga rasch zurecht und stand nach einer tollen Hinrunde auf Rang 1. Im Frühjahr merkte man die Anspannung vor der möglichen Sensation, das Team verteidigte die Tabellenführung mit allen Mitteln und schaffte am Ende den Durchmarsch in die 1. Landesliga. Die Kaderplanung für die nächste Mission ist schon fortgeschritten, Ortmann will in der höheren Klasse wieder nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Drei Karriereenden und zwei Abgänge

"Es muss vieles passen, um am Ende ganz vorne zu stehen, die harte Arbeit hat auch mit dem notwendigen Glück Früchte getragen und im Verein herrscht gesunder Menschenverstand. Die Mischung im Team war ausgezeichnet und alle haben ihre Arbeit gemacht. Unser Ziel im letzten Sommer war es, nicht abzusteigen, in der Hinrunde haben wir sogar über performt, in der Rückrunde hat die junge Mannschaft zu überlegen begonnen, dass wir jetzt wirklich Meister werden können. Am Schluss war die Leichtigkeit nicht mehr da, aber das Team hat den Willen gezeigt und wer nach 26 Runden ganz oben steht, hat sich den Titel auch verdient", fasst Ortmanns sportlicher Leiter Max Schwaiger das extrem positive Jahr zusammen.

Am 2. Juli startet der Verein in die Vorbereitung auf das erste Jahr in der 1. Landesliga, in der Planung für den Kader hat sich schon einiges getan. Drei Spieler sind neu zum Team gestoßen, für die Offensive wurde von Scheiblingkirchen Dominik Altrichter geholt, aus dem Burgenland wechseln von Neudörfl der zentrale Mittelfeldspieler Martin Holzer und der Defensivmann Matthias Aigner zum Aufsteiger. Auf der anderen Seite werden fünf Spieler nicht mehr für Ortmann auflaufen, David Reisenauer, Philipp Reisenauer und Patrick Eckenfellner gaben ihr Karriereende bekannt, Daniel Englisch wechselt zu Neunkirchen und Fabian Kürner innerhalb der neuen Liga zu Scheiblingkirchen. "Wir sind mit dem Kader zufrieden, wenn sich etwas ergeben sollte, kommt vielleicht noch der eine oder andere Spieler zu uns. Unser Ziel für die kommende Saison ist es, dass wir uns so schnell wie möglich in der 1. Landeliga etablieren und wieder nichts mit dem Abstieg zu tun haben", so Max Schwaiger.

"Brasilien ist für mich bei der WM Favorit"

Auch der sportliche Leiter von Ortmann wurde nach seiner Einschätzung zu den Favoriten bei der laufenden Weltmeisterschaft gefragt, er legt sich dabei fest: "Brasilien ist für mich der Favorit auf den Titel, sie haben sehr große individuelle Qualität, auch die Mannschaftsleistung ist bei ihnen geschlossen gut."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung