Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Doppelpack vom jungen Würfel brachte Brunn den Sieg

An diesem Wochenende begann die bereits 8. Runde der 2. Landesliga Ost mit der Begegnung SC Brunn gegen SV Stockerau. Beide Teams hatten einen durchwachsenen Saisonstart und fanden sich in der unteren Tabellenhälfte wieder. Beide Teams wollten einen Sieg um sich vom Tabellenende zu entfernen. In der ersten Hälfte konnte keines der beiden Teams einen Treffer erzielen. Nach dem Seitenwechsel drehten die Hausherren auf und gewannen die Begegnung mit 2:0. Jetzt Trainingslager buchen!

 

Chancen auf beiden Seiten

Man merkte beiden Teams an, dass sie mit einen Sieg die Heimreise antreten wollten und keiner mit einer Niederlage nach Hause gehen wollte. Deswegen tasteten sich die beiden Mannschaften anfangs gegenseitig ab. Es dauerte eine Weile bis sich die rund 100 Zuseher über die ersten Torszenen freuen durften. Lukas Lichtenstöger hatte eine gute Möglichkeit für die Heimmannschaft, ließ sie aber ungenutzt. Jedoch spielten auch die Gäste fleißig nach vorne, schlossen vor den Tor aber oft die falschen Entscheidungen und so sprang nichts Zählbares heraus. Keines der beiden Teams konnte ein Tor erzielen und so ging es mit einem 0:0 zum Aufwärmen in die Kabinen.

Frühes Tor in der zweiten Hälfte.

Die Hausherren aus Brunn erspielten sich früh in der zweiten Hälfte einen Eckball. Nach der Flanke kam es zum Gestocher im Strafraum. Der Ball gelangte zu dem eingewechselten David Würfel. Der junge Spieler von Brunn schloss aus fünf Meter eiskalt zur 1:0 Führung ab. Nun mussten die Gäste ihre Vorhaben für die zweite Hälfte über Bord werfen und offensiver agieren, wenn sie noch einen Punkt mit nach Hause nehmen wollten.

Brunn konterte Stockerau aus

Bei kalten Temperaturen versuchten die Gäste nun ein Tor zu erzielen, konnten sich aber keine hundertprozentigen Chancen herausspielen. Es waren die Gäste, die die besseren Chancen auf ihrer Seite hatten. Lichtenstöger scheiterte erneut am gegnerischen Torhüter. So blieb die Begegnung lange spannend. Ehe Ken Noel von Stockerau zehn Minuten vor Schluss die zweite gelbe Karte erhielt und vom Platz musste. Nun war die Partie so gut wie entschieden. Zwei Minuten vor Schluss tanzte Kleindienst die Hintermannschaft von Stockerau aus, sah im Strafraum seinen Mitspieler Würfel und legte den Ball quer. Würfel musste nur noch einschieben und es stand 2:0 für seine Mannschaft.

Stimmen zum Spiel

Ing. Robert Schiener (Trainer Brunn): „Es war ein verdienter Sieg, wir hatten mehr Chancen und haben diese auch genutzt. Hinten sind wir gut gestanden und haben kaum Chancen zugelassen“

Kristian Fitzbauer (Trainer Stockerau): „Für mich wäre ein Unentschieden heute gerecht gewesen. In der ersten Hälfte waren die Chancen ausgeglichen. Dann sind wir unglücklich in Rückstand geraten und konnten den Rückstand nicht mehr wett machen.“

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Sport Österreich
 
Torschützenliste Niederösterreich
Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter