Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Wolkersdorf bleibt Heimmacht - Knapper Sieg über Bad Vöslau

SC Wolkersdorf
ASK Bad Vöslau

In der 5. Runde der 2. Landesliga Ost duellierten sich der Tabellensiebte SC Gerin Druck Wolkersdorf und der Tabellenachte ASK Bad Vöslau. In der letzten Runde remisierte SC Gerin Druck Wolkersdorf mit 0:0 gegen FC Bauzentrum Hofer Mistelbach. Im letzten direkten Duell trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Keine Tore in Halbzeit 1

Vor 250 Besuchern entwickelt sich von Beginn weg eine temporeiche und sehr intensive Partie, die Hausherren haben nach wenigen Augenblicken die erste gute Möglichkeit. Kiril Ognyanov taucht in der zweiten Minute alleine vor dem gegnerischen Schlussmann auf, bringt das Leder aber nicht im Tor unter. In weiterer Folge versteckt sich Bad Vöslau aber nicht und kommt zu zwei Chancen auf die Führung, der heimische Goalie kann diese aber zunichtemachen. In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0.

Das Match ist auch in der Schlussphase der ersten Hälfte von den Chancen relativ ausgeglichen, Wolkersdorf kontrolliert das geschehen, doch beide Teams bleiben noch ohne Torerfolg.  Nach 46 Minuten beendet Schiedsrichter Markus Winkler Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Entscheidung in der 71. Minute

Nach dem Seitenwechsel wird die Partie noch flotter und die Heimelf spielt auf den Führungstreffer. Die Gäste müssen rasch mit einem Mann weniger auskommen, der Schiedsrichter zeigt in der 55. Minute die rote Karte: Vladimir Petkovic muss nach einer Tätlichkeit bereits früher unter die Dusche.

Wolkersdorf bestimmt nun das Geschehen und sucht den Weg zum ersten Tor, Mitte der zweiten Halbzeit sind die Gastgeber dabei auch erfolgreich. Nach einem Standard von der Seite wird der Ball noch einmal in den Rückraum gespielt, im Anschluss daran bewahrt Kiril Ognyanov in der 71. Minute kühlen Kopf und kann aus elf Meter zum 1:0 einschieben.

Bad Vöslau muss nun auch in Unterzahl offensiver agieren, für die Heimmannschaft bieten sich dadurch Räume. In der Schlussphase hat Wolkersdorf drei Sitzer auf die Entscheidung, kann eine 3 gegen 1 Situation nicht richtig abschließen. Das Match bleibt dadurch knapp, Bad Vöslau wirft noch einmal alles nach vorne, der Ausgleichstreffer bleibt den Gästen aber verwehrt. Nach bangen letzten Augenblicken holt Wolkersdorf den nächsten Dreier und ist damit zu Hause weiter makellos.

Stimme zum Spiel:

Günter Schießwald (Trainer Wolkersdorf): "Es war eine sehr laufintensive Begegnung, für die Zuschauer schön anzusehen. Die erste Hälfte war von den Chancen relativ ausgeglichen, nach der Pause haben wir die Entscheidung gesucht und das Match wurde noch flotter. Nach dem 1:0 hatten wir drei große Chancen auf die Entscheidung, es war aber ein Bangen bis zur letzten Sekunde."

 

SC Wolkersdorf - ASK Bad Vöslau

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung