Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Doppelschlag in Anfangsphase - Korneuburg setzt sich im Bezirks-Derby gegen Stockerau durch

In der 17. Runde der 2. Landesliga Ost hatte ASC Korneuburg am Freitag SV Stockerau zu Gast. Korneuburg musste sich in den letzten beiden Meisterschaftsspielen mit einem torlosen Remis begnügen, Stockerau überraschte am Montag mit einem Unentschieden gegen Tabellenführer Ortmann. Im letzten direkten Duell der beiden Teams setzte sich Korneuburg im Herbst knapp mit 2:1 durch.

Heimelf mit Blitzstart

Korneuburg findet vor 150 Zuschauern sehr gut ins Match und macht in der Anfangsviertelstunde viel Druck, die Hausherren sind zu Beginn überlegen und wandeln dies auch sofort in Tore um. Stefan Hold wird in der 6. Minute auf der Seite angespielt und setzt sich in den Strafraum durch, er zeigt vor dem Tor keine Nerven und netzt präzise zum 1:0 ein. Die Gäste haben sich von dem raschen Gegentor noch nicht erholt, als es wenig später wieder im eigenen Kasten klingelt. Dieses Mal kommen die Hausherren über die andere Seite, nach einem schönen Zuspiel hebt Philipp Zieger das Leder über den Gästekeeper zum 2:0 in die Maschen (8.).

Nach elf furiosen Start kontrolliert Korneuburg das Geschehen, die Heimelf lässt hinten fast nichts zu und wird nach vorne weiter gefährlich. Stockerau braucht eine Zeit um sich von den zwei Toren zu erholen, die Gäste versuchen danach nach vorne aktiver zu werden, können daraus aber kein Kapital schlagen. Die Gäste werden im ersten Durchgang nur sehr selten gefährlich, Korneuburg geht mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabine.

Entscheidung zu Beginn der Schlussphase

Nach Wiederanpfiff hat Korneuburg das Bezirks-Derby weiter im Griff, es ändert sich nur wenig am Charakter des Spiels und die Gastgeber kontrollieren das Geschehen. Stockerau hält zwar dagegen, kann aber nach vorne keine entscheidenden Akzente setzen. Zu Beginn der Schlussphase sorgen die Hausherren schließlich für die endgültige Entscheidung.

Korneuburg spielt präzise von hinten heraus, Christian Steindl kommt in der 70. Minute auf Höhe des Elfmeterpunktes ans Leder und trifft zum 3:0. Wenige Angriffe später erhöht das Heimteam noch einmal das Torkonto, nach einem schönen Doppelpass ist David Schnakl in Minute 79 zur Stelle und netzt zum 4:0 ein. Stockerau gelingt in der Schlussphase noch Ergebniskosmetik, Matthias Moormann trifft nach einem weiten Ball unter die Latte und sorgt für den 4:1 Endstand (82.).

Stimme zum Spiel:

Harald Kinauer (Sektionsleiter Korneuburg): "Wir haben sehr gut begonnen und haben in den ersten 15 Minuten zwei Treffer erzielt, danach haben wir das Match kontrolliert. Wir hatten in diesem Spiel auch eine effektive Chancenauswertung, ich hatte nie Angst, dass das Spiel kippen könnte und wir sind sehr zufrieden mit der Leistung der Mannschaft."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus