containerdienst24.at

Spielberichte

Stockerau hält Hoffnung am Leben - Auswärtssieg gegen Bad Vöslau

ASK Bad Vöslau
SV Stockerau

Am Donnerstag traf in der 25. Runde der 2. Landesliga Ost der Tabellensiebte ASK Bad Vöslau vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierzehnten SV Stockerau. ASK Bad Vöslau verlor in Runde 24 mit 1:2 gegen FC Mistelbach, während SV Stockerau 3:1 gegen SC Gerin Druck Wolkersdorf gewann. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte kein Team das bessere Ende für sich, das Spiel im Oktober endete torlos.

Heimelf macht mächtig Druck - Gäste treffen nach Standard

In den ersten 10 Minuten erzeugt Bad Vöslau vor über 300 Besuchern sehr viel Druck, die Hausherren starten sehr konzentriert in die Partie, dominieren die Anfangsphase und kommen auch zu einer Topchance auf die Führung, die der Gästekeeper aber vereitelt.

Stockerau findet im Laufe des ersten Durchganges besser ins Match und kann nun dagegenhalten, die Heimelf hat weiter mehr Ballbesitz, ist aber nicht mehr so zwingend. Die Gäste werden auch nach vorne gefährlich und gehen in der Schlussphase des Abschnittes in Front, nach einem Eckball ist Antonio Dolibasic in Minute 36 zur Stelle und verwertet zum 0:1. Bad Vöslau drängt danach auf den Ausgleich, Stockerau bringt den knappen Vorsprung aber in die Halbzeitpause.

Anschlusstreffer und turbulente Schlussphase

In der zweiten Hälfte übernimmt wieder das Heimteam das Kommando und drückt auf den ersten Treffer, die Gäste liefern eine Abwehrschlacht und lauern auf Kontermöglichkeiten. Relativ rasch gelingt Stockerau der zweite Treffer, nach Ballgewinn im Mittelfeld und schnellem Umschaltspiel befördert Sebastian Lehner in der 59. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 0:2.

Bad Vöslau drängt nach dem zweiten Gegentor weiter und kommt in der Schlussphase zum verdienten Anschlusstreffer, nach schönem Angriff über die Seite netzt Stefan Djudic in Minute 83 aus zehn Metern zum 1:2 ein. Nachfolgend werfen die Gastgeber alles nach vorne und kommen zu guten Einschussmöglichkeiten, der Gästekeeper erwischt aber einen sehr guten Tag und hält mit mehreren Paraden den knappen Sieg für Stockerau am Ende fest. Die Gäste kommen damit im Rennen um den Klassenerhalt wieder näher an die davorliegenden Teams heran und können noch einmal hoffen 

Stimme zum Spiel:

Michael Gössinger (Trainer Stockerau): "Wir haben grundsätzlich auch ein wenig Glück gehabt, in den ersten zehn Minuten standen wir sehr unter Druck. Wir haben uns dann gefangen und gingen in Führung, nach der Pause war es eine Abwehrschlacht und wir hatten Kontermöglichkeiten. Auch aufgrund einer sehr guten Torwartleistung ist die Chance auf den Klassenerhalt noch am Leben."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus