Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Eggenburg drängt am Schluss vergeblich - Wieselburg bringt knappen Sieg über die Zeit

SC Wieselburg
SK Eggenburg

SC Raika Trenkwalder Wieselburg empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellensiebten SK Eggenburg und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied SK Eggenburg mit 2:0 für sich. Schiedsrichter der Partie war Dieter Madlberger, er wurde an den Seiten von Markus Marchsteiner und Gerhard Ratzberger assistiert.

Rasche Führung der Hausherren

SC Raika Trenkwalder Wieselburg wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Schon nach wenigen Angriffen kommt das Heimteam zur großen Chance auf die Führung, Gabriel Hinterberger legt in Minute 7 mit einem Stanglpass auf, Michal Ordos schießt aber am leeren Tor vorbei.

Noch in der Anfangsviertelstunde geht Wieselburg, das in dieser Begegnung das etatmäßige Innenverteidiger-Duo wegen einer Sperre vorgeben müssen, aber in Führung. Nach einem schnellen Vorstoß über die Seite und Pass in die Mitte trifft Nico Skriwan in Minute 14 mit links zum 1:0. Danach haben die Gastgeber das Match weitgehend unter Kontrolle, Wieselburg findet vor 180 Zuschauern noch zwei weitere gute Möglichkeiten vor, kann den Vorsprung aber nicht ausbauen. Eggenburg hat auf der anderen Seite Schwierigkeiten richtig ins Spiel zu finden, die Gäste könne vorne nur wenige Akzente setzen, gehen aber nur mit einem knappen Rückstand in die Pause.

Wieselburg geht die Luft aus - Gäste drängen auf Ausgleich

Eggenburg drängt auf den Ausgleich, bislang ist aber kurz vorm SCW-Strafraum Endstation oder die Distanzschüsse segeln weit über das Wieselburger Tor.

Christian Rigler, Ticker-Reporter

Nach der Pause ändert sich der Charakter des Matches, Wieselburg geht nach der anstrengenden letzten Woche der Saft aus, die Heimelf fällt im zweiten Durchgang zurück und kann nach vorne nur wenig Gefahr ausstrahlen. Eggenburg kommt dagegen auf, die Gäste übernehmen nun das Match und drängen auf den Ausgleich.

Lange Zeit kann das Auswärtsteam aus der Überlegenheit kein Kapital schlagen und die Angriffe werden frühzeitig gestoppt, in der Schlussphase wird es aber noch einmal turbulent. Die Gäste setzen sich im Angriffsdrittel fest und finden kurz vor dem Ende noch die große Chance auf den Ausgleich vor, aus kurzer Distanz kann Eggenburg den Ball nicht im Tor unterbringen. Wieselburg rettet die Führung schließlich über die Zeit und sichert sich die drei Punkte.

Stimme zum Spiel:

Markus Hiess (Trainer Wieselburg): "Die erste Hälfte war in Ordnung von uns, wir gingen relativ rasch in Führung und hätten noch in der ersten Hälfte den Sack zumachen können. Nach der Pause sind wir aber eingegangen, in den letzten fünf Minuten war unser Tormann die Rettung. Es war spannend bis zum Schluss, wir brachten den knappen Vorsprung aber irgendwie über die Zeit."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung