Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Doppelschlag zur Entscheidung - Klein Meiseldorf gewinnt Derby in Roggendorf

Roggendorf/K.J.
Klein Meiseldorf

In der 9. Runde der 3. Klasse Hornerwald duellierten sich der Tabellenzweite USV Roggendorf/K.J. und der Tabellensiebte Union Sportverein Klein Meiseldorf. In der letzten Runde gewann USV Roggendorf/K.J. mit 4:2 gegen SV Krumau/Kamp.

Heimelf dreht Match bis zur Pause

Knapp 80 Zuschauer sehen von Beginn weg ein gutes und spannendes Derby, die Gäste treten personell geschwächt auf, halten aber von der ersten Minute an gut dagegen. Klein Meiseldorf geht Mitte der ersten Halbzeit auch in Führung, in Minute 23 ist Kevin Albrecht nach einer Freistoßflanke zur Stelle und drückt das Leder volley zum 0:1 über die Linie.

Beide Temas sind danach vor allem bei Standards gefährlich, die Gäste werden schließlich zu passiv und Roggendorf übernimmt das Kommando. In der Schlussphase des Abschnittes drehen die Hausherren das Match, Julian Schönbauer zieht in der 33. Minute per Halb-Volley ab und verwandelt präzise zum 1:1. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Gäste, in Minute 39 lässt Martin Fleischhacker dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft mit einem satten Schuss aus 20 Metern zum 2:1. Die Heimelf ist danach am Drücker, Klein Meiseldorf retten den knappen Rückstand in die Pause.

Domenic Gatscha mit Doppelpack

In der zweiten Hälfte zeigen sich die Gäste wieder verbessert, spielen wieder mutiger nach vorne und können das Match wieder offener gestalten. Beide Teams kommen im zweiten Durchgang zu Chancen, zu Beginn der Schlussphase drehen die Gäste aber die Begegnung mit einem Doppelschlag.

Domenic Gatscha sprintet einem Ball nach, zeigt in der 74. Minute seine Qualitäten in der Offensive und überhebt den gegnerischen Schlussmann zum 2:2. Klein Meiseldorf nutzt nach dem Treffer die Gunst der Stunde, in der 77. Minute legt Domenic Gatscha nach. Der Offensivmann spielt an der Eckfahne zwei Gegenspieler aus, überläuft danach einen Verteidiger und trifft aus spitzem Winkel in die Maschen. Roggendorf riskiert danach noch einmal alles und kommt noch zu einer guten Ausgleichschance, auf der Gegenseite trifft das Gästeteam die Latte.  Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und Klein Meiseldorf darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Stimme zum Spiel:

Manuel Nowak (Sektionsleiter Klein Meiseldorf): "Wir haben nicht gedacht, dass wir nach den personellen Problemen so gut mithalten können, die Mannschaft hat aber mit viel Einsatz gespielt. Nach unserer Führung wurden wir zu passiv und nach dem 1:2 sind die Köpf gehangen. Nach dem Seitenwechsel haben wir aber gut gespielt und waren fast besser, haben unsere Chancen genutzt und konnten das Spiel noch einmal drehen."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus