containerdienst24.at

3. Klasse Mistelbach

Mehrere Abgänge bei Hüttendorf - Zwei junge Spieler sollen integriert werden

41 Punkten reichten in der letzten Meisterschaft für USG Hüttendorf für den siebenten Platz in der 3. Klasse Mistelbach. Der Start für das Team in die Saison 2017/18 verlief durchaus vielversprechend, so blieb der Verein die ersten fünf Matches ungeschlagen. Verletzungen und berufliche Ausfälle verhinderten aber einen besseren Platz in der Herbsttabelle, mit 13 Zählern überwinterte man als Sechster. In der Winterpause kam es zu einigen Veränderungen im Kader, nun hofft Hüttendorf den Platz in der Tabelle zumindest verteidigen zu können.

Fünf Abgänge, zwei Comebacks

"Wir hätten eigentlich im vergangenen Herbst auch Vierter oder Fünfter werden können, auch durch Verletzungen und beruflichen Ausfällen wurde es am Ende der sechste Platz. Vom Spielermaterial hätten wir noch ein, zwei Plätze besser stehen können, in der Rückrunde wird es nicht leichter, da wir viele Abgänge haben. Es wäre schon gut, wenn wir den sechsten Rang verteidigen könnten, vielleicht können wir noch Fünfter werden", erklärt Hüttendorfs Obmann Peter Schmatzberger.

Im Kader kam es in den letzten Wochen zu mehreren Änderungen, fünf Spieler werden in der Rückrunde nicht mehr für Hüttendorf auflaufen. Anton Kolar wechselte zu Fallbach in die 2. Klasse, Gökhan Arslan übersiedelt nach Oberösterreich und wird im Frühjahr für Ebelsberg Linz spielen. Ersen Sürücü und Fikret Sejdiu gehen nicht erst im Sommer, sondern bereits vor der Rückrunde nach Deutschland und werden somit auch abgehen. Als Fünfter spielt Offensivmann Michael Schreiber nun in der 2. Klasse für Wilfersdorf.

Zwei Spieler stoßen auf der anderen Seite in den Kader von Hüttendorf, Raphael Schwarzenberger war vor zwei Jahren bei Wilfersdorf, nach einer Pause gibt er bei Hüttendorf sein Comeback. Darko Kotur wurde nach zwei Jahren reaktiviert, er wird die Sturmreihen verstärken. Martin Gaisböck wird zudem wieder fit und kann im Frühjahr eingesetzt werden.

Gestern traf sich das Team zum ersten Training, in den ersten Wochen wird im Fitnessbereich gearbeitet. Am 4. März folgt auch das erste Testspiel, gegen Ringelsdorf startet die Testspielreihe. Auf die Frage nach den Zielen für die Rückrunde meint Peter Schmatzberger: "Wir wollen vor allem die zwei neuen jungen Spieler ins Team integrieren. Im Sommer möchten wir dann noch ein, zwei Spieler dazu holen, um wieder ein schlagkräftiges Team zu formen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus