containerdienst24.at

3. Klasse Mistelbach

Alle Verletzte bei Gnadendorf wieder fit - Verein hofft auf Rangverbesserung

23 Zähler holte UFC Gnadendorf in der Vorsaison, damit belegte das Team in der Endabrechnung Rang 9 in der 3. Klasse Mistelbach. In die Saison 2017/18 startete das Team mit einem Remis, auch aufgrund von Verletzungen verlief die Hinrunde schwierig und der Verein konnte seine eigenen Erwartungen nicht ganz erfüllen. Sieben Zähler reichten im Herbst erneut zu Platz 9, im Kader kam es im Winter zu wenigen Veränderungen und für das Frühjahr blickt Gnadendorf wieder etwas weiter nach oben.

Oliver Biswanger ist zurückgekehrt

"Zufrieden können wir mit dem Hebst nicht ganz sein, es wäre sicher mehr drinnen gewesen. Wir hatten in der Hinrunde mit Verletzungen zu kämpfen, bei einem kleinen Verein fällt jeder Ausfall noch mehr ins Gewicht", fasst Coach Michael Kronberger die vergangenen Monate noch einmal kurz zusammen. Im Kader kam es zu punktuellen Veränderungen, mit Jakob Zemann beendete einer der wichtigen Spieler von Gnadendorf seine Karriere. Auf der Gegenseite hat der Verein einen Zugang zu verzeichnen, Oliver Biswanger kehrt von Jedenspeigen zur alten Wirkungsstätte zurück.

Ab Mitte Jänner traf sich die Mannschaft zu einem Hallentraining um in Schuss zu bleiben, derzeit geht das Team einmal pro Woche gemeinsam laufen, sonst trainierte man in der Halle und absolviert auch Krafteinheiten. Der Test an diesem Wochenende gegen Pölla konnte witterungsbedingt nicht gespielt werden, für die nächste Woche hofft man noch, ein Testspiel ausmachen und einbauen zu können. "Von den Verletzten sind inzwischen alle wieder fit und wir sind vollzählig, nun hoffe ich, dass alle in den kommenden Monaten gesund bleiben, zudem wollen wir in der Tabelle noch den einen oder anderen Platz gutmachen", erklärt Trainer Michael Kronberger die Ziele und Hoffnungen für die kommende Zeit.

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus