Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Oliver Anzböck schießt Enzersfeld zweimal in Führung - Gablitz setzt sich am Ende durch

SV Gablitz
SC Enzersfeld/W.

Am Freitag empfing SV Gablitz vor eigenem Publikum den Tabellenvierzehnten SC Raiffeisen Enzersfeld/W.. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen.

€ 100 Joker-Wette: Gewinnen Sie Ihre erste Wette auf bwin nicht, bekommen Sie den Einsatz als FreeBet zurück!


Blitzstart der Gäste

SC Raiffeisen Enzersfeld/W. wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Die Heimelf macht einen Fehler im Mittelfeld, Oliver Anzböck zeigt in der 1. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt per Schuss aus 25 Metern auf 0:1.

Gablitz will unbedingt einen Dreier einfahren um den Klassenerhalt zu fixieren, die Hausherren kommen besser ins Spiel und gleichen Mitte der ersten Hälfte aus. In der 19. Minute spielt der Gastgeber einen Wechselpass auf die rechte Seite, Tobias Wollein kommt an den Ball und trägt sich zum 1:1 in die Torschützenliste ein.

In weiterer Folge agiert Enzersfeld in der Offensive gut und kommt zu drei Chancen auf die erneute Führung, auf der anderen Seite wird auch Gablitz bei Standards mehrmals gefährlich. Bis zur Pause bleibt es aber beim 1:1.

Entscheidung in der Schlussphase

Nach der Pause macht Gablitz sofort Druck und erarbeitet sich so die ersten Chancen, in Führung gehen allerdings wieder die Gäste. Nach einem langen Ball verwertet Oliver Anzböck in Minute 57 trocken zum 1:2 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Mitte des zweiten Durchganges gelingt Gablitz aber wieder der verdiente Ausgleich, nach einer Flanke von der linken Seite köpfelt Tobias Wollein in Minute 68 den Ball über die Linie und stellt auf 2:2.

Die Heimelf hat nun mehr vom Spiel und sorgt in der Schlussphase für die Entscheidung. Nach einer schön herausgespielten Aktion wird der Ball in die Gefahrenzone geflankt, Ibrahim Aksu lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 80 per Kopf zum 3:2. In Minute 88 legt die Heimelf noch einmal nach, Fabian Zahrl vollendet nach einem Stanglpass eiskalt zum 4:2, dem gleichzeitigen Endstand.

Stimme zum Spiel:

 Khajik Jerjes (Trainer Gablitz): "Es war kein leichtes Spiel für uns und hat mit dem raschen Rückstand schlecht begonnen. Enzersfeld hat offensiv gut gespielt, aufgrund der zweiten Hälfte war der Sieg aber auf jeden Fall verdient."

 

SV Gablitz - SC Enzersfeld/W.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 
szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter