Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Tulln schlägt erneut zu - Kampfsieg gegen Groß-Enzersdorf

FC Tulln
Groß-Enzersdorf

In der Gebietsliga Nord/Nordwest empfing der Tabellenvierzehnte FC Tulln in der 17. Runde den Tabellenzehnten SC Groß-Enzersdorf. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Groß-Enzersdorf mit 3:2 das bessere Ende für sich, Tulln startete seit dem Frühjahr eine Aufholjagd und konnte zwei der ersten drei Matches gewinnen.

Heimelf vergibt gute Chancen auf Führung

120 Fans sehen in der ersten Hälft eine Heimmannschaft, die nach den guten Ergebnissen der letzten Wochen Selbstvertrauen getankt hat und einen weiteren Sieg mitnehmen will. Tulln ist im ersten Durchgang die bessere Mannschaft und wird nach vorne auch mehrmals gefährlich.

Groß-Enzersdorf hält in der ersten Halbzeit dagegen, nach vorne können die Gäste sich aber noch nichts Zwingendes erspielen. Anders das Heimteam, Tulln findet drei sehr gute Chancen auf den ersten Treffer vor, hat das Visier aber noch nicht gut eingestellt und verabsäumt es, mit einem beruhigenden Vorsprung in die Kabine zu gehen. In den ersten 45 Minuten sehen die Zuschauer keine Treffer, es bleibt vorerst beim torlosen Zwischenstand.

Entscheidung nach Standard

Im zweiten Durchgang wird die Partie offener, Groß-Enzersdorf hält nun gut dagegen und das Match ist ausgeglichen. Beide Seiten haben es aber schwer, richtig gute Chancen herauszuspielen, die Defensivreihe lassen nur wenig zu.

Das Match steuert langsam einem 0:0 entgegen, als Tulln Mitte der zweiten Halbzeit doch in Führung geht. Nach einem Standard schlagen die Gäste den Ball kurz weg, die Heimelf spielt das Leder wieder zurück in die Gefahrenzone. Nach einem Gestocher befördert Fabio Fiedler in der 63. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:0.

In der Schlussphase versucht das Auswärtsteam noch Druck aufzubauen, und auszugleichen, Groß-Enzersdorf wird nun noch einmal aktiv und kommt durch einen abgefälschten Schuss zur besten Chancen auf den Ausgleich. Tulln lässt allerdings nur wenig zu, bringt den Vorsprung über die Zeit und feiert den dritten Sieg im vierten Rückrundenmatch.  

Stimme zum Spiel:

Kristian Fitzbauer (Trainer Tulln): "Der Sieg geht insgesamt in Ordnung, wir waren über 90 Minuten gesehen die bessere Mannschaft. In der ersten Halbzeit verabsäumten wir es, bei guten Chancen in Führung zugehen, nach der Pause war die Partie offener. Uns gelang nach einem Gestocher der Siegtreffer, es fühlt sich richtig gut an und mein Team konnte wieder drei wichtige Punkte holen, jetzt sind wir wieder hinten dran."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus