Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Spannendes Derby vor toller Kulisse - Absdorf und Tulln trennen sich mit Remis

SV Absdorf
FC Tulln

Am Freitag empfing SV Absdorf vor eigenem Publikum den Tabellendreizehnten FC Tulln. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Absdorf hatte die letzten beiden Derbys gegen Tulln auswärts gewonnen, im Herbst setzte man sich knapp 1:0 durch.


Heimelf geht zweimal in Führung

Vor 400 Fans und damit einer tollen Atmosphäre finden die Hausherren gut ins Match und gehen noch in der Anfangsphase in Führung. Die Heimelf spielt einen Freistoß schnell ab, Tulln ist hinten noch unsortiert. Oliver Weidlinger startet alleine auf den Tormann zu, beweist in Minute 17 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:0.

Absdorf kontrolliert danach das Match, Tulln gleicht aber nach einer halben Stunde per Elfmeter aus. Arlind Zylfallari übernimmt in Minute 33 die Verantwortung, behält die Nerven und stellt vom Punkt auf 1:1. Tulln kommt nach dem Ausgleich besser ins Match, es entwickelt sich ein spannendes Hin und Her. Die Heimelf geht mit dem Pausenpfiff aber ein zweites Mal in Front, Donald Kastrati ist in der 45. Minute zur Stelle und trifft nach einer zu kurzen Kopfballrückgabe der Gäste aus kurzer Distanz zum 2:1.

Gäste gleichen nach Wiederbeginn rasch aus

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kommt Absdorf zur großen Chance auf den dritten Treffer, Manuel Szvoboda hat aber bei einem Lattentreffer Pech. Wenige Augenblicke später gleicht Tulln erneut aus, nach einem Angriff über das Zentrum trifft Mateo Vujica in Minute 54 zum 2:2.

In weiterer Folge haben die Gäste etwas mehr vom Spiel und versuchen das dritte Tor zu erzielen, Tulln kommt auch zu guten Chancen, taucht einmal alleine vor dem Tor auf, der Ball streicht aber knapp neben der Stange vorbei. Das Auswärtsteam trifft zudem einmal Aluminium, auf der anderen Seite wird Absdorf noch bei Standrads gefährlich. Schlussendlich bleibt es bei der Punkteilung nach einem sehenswerten Derby.

Defensive Absdorfer gegen engagierte Tullner = Remis (verdient)

Karl-Heinz Grüneis, Ticker-Reporter

 

Stimme zum Spiel:

Mario Krumpöck (Sektionsleiter Absdorf): "Wir waren zu Beginn die bessre Mannschaft und gingen verdient in Führung, nach dem Elfmeter legten wir mit dem Pausenpfiff nach. Kurz nach Seitenwechsel hatten wir die große Chance auf die Vorentscheidung, danach glich Tulln aber wieder aus. Es war ein tolles Derby, am Ende ist der Punkt für beide Seiten verdient."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus