Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga Nordwest/Waldviertel

Schweiggers will Rückstand zur Spitze im Frühjahr verringern

In der letzten Meisterschaft fehlte USC Schweiggers am Ende als Zweiter der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel nur ein Zähler auf den Titel. Den Start in die Herbstrunde der Saison 2017/18 verschlief das Team, fand aber rasch wieder auf die Spur und kletterte kontinuierlich in der Tabelle nach oben. Schlussendlich landete der Verein mit sieben Punkten Rückstand auf Langenlois auf Platz 2 der Liga, am Transfermarkt besteht bei Schweiggers im Winter kein Handlungsbedarf und im Frühjahr will man nach oben noch Punkte gutmachen.

David Eigner kehrt nach Verletzung zurück

"Der Beginn der Saison war mit dem 0:0 gegen Altenwörth und dem 2:5 gegen Gföhl inklusive drei Ausschlüssen nicht so wie erhofft, wir sind aber am Schluss der Hinrunde sehr gut ins Spiel gekommen, blieben acht Matches in Folge ungeschlagen, können daher mit dem Herbst zufrieden sein. Sieben Punkte beträgt der Rückstand auf Langenlois, da ist sicher noch etwas möglich", zieht Schweiggers sportlicher Leiter Thomas Reif eine positive Bilanz.

Im Herbst hatte der Tabellenzweite immer wieder angeschlagene Spieler, mit David Eigner kehrt nun ein Langzeitverletzter in den Kader zurück. Für das Frühjahr hofft man vom Verletzungspech weitgehend verschont zu bleiben. Am 16. Jänner startet die Mannschaft in die Vorbereitung, dabei wird sowohl in der Halle, als auch auf Kunstrasen trainiert und sechs Testspiele, die aus einem guten Mix aus Gegnern aus höheren und unterklassigen Ligen besteht, sind eingeplant. 

Keine Transfers geplant

"Es schaut so aus, dass sich bei uns in der Winterpause im Kader nichts verändern wird. Alle Spieler bleiben, höchstens wenn sich kurzfristig etwas ergibt, werden wir noch aktiv werden", erklärt Thomas Reif und ergänzt auf die Frage nach den Zielen für de Rückrunde: "Wir haben in den letzten Jahren immer ein starkes Frühjahr gespielt, wollen nun den Rückstand auf ganz oben verringern. Sieben Punkte sind sicher schwierig aufzuholen, da muss auch ein wenig Glück dabei sein. Es wird sehr wichtig wie wir starten, wo wir dann am Ende der Saison stehen, wird sich weisen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus