Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga Nordwest/Waldviertel

Bessere Ausgangsposition nach tollem Herbst - Langenlois will weiter unter Top 5

Letzte Saison belegte USV Langenlois noch den zehnten Platz in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel, nach zwei Siegen zum Auftakt kassierte das Team gegen Hartl Haus Echsenbach die einzige Hinrunden-Niederlage. Danach blieb die Mannschaft zehn Begegnungen in Folge ungeschlagen und setzte sich ganz oben fest, mit 32 Zählern überwintert Langenlois auf Platz 1 und spielte einen besseren Herbst als erwartet. Im Winter bleibt der Kader fast komplett unverändert, in der Vorbereitung will man noch an den verschiedensten Schrauben drehen und das Ziel ist weiter ein Platz unter den ersten 5.

Hinrunde besser gelaufen als erwartet

"Unser Ziel vor dem Sommer war ein Platz unter den Top 5, es ist in der Hinrunde so ziemlich alles besser gelaufen als erwartet. Es ist aber noch nicht alles souverän abgelaufen, bei manchen Spielen konnten wir noch mit Last-Minute-Goals ein positives Ergebnis schaffen. Bei der spielerischen Anlage haben wir noch Luft nach oben, wir sind auch bei manchen Matches schwer reingekommen und haben diese praktisch mit einem Rückstand begonnen, konnten dies aber noch sehr gut wettmachen. Ein Ziel für das Frühjahr ist daher noch mehr Stabilität in die Mannschaft zu bringen", fasst Trainer Gerhard Wildpert den Herbst zusammen und erklärt das Steigerungspotential für die kommenden Monate.

Am 16. Jänner startet der Tabellenführer in die Vorbereitung, in den kommenden Wochen sind die üblichen Testmatches und sonst nichts Außergewöhnliches geplant, die Mannschaft soll im gewohnten Rhythmus trainieren. Am Transfermarkt wird es bei Langenlois ruhig bleiben, als einziger Zugang wurde Markus Poll von Hadersdorf geholt, neben den zwei bereits vorhanden Torhütern steht damit ein Dritter zur Verfügung.

"Bei den Zielen hat sich bei uns auch für das Frühjahr nichts geändert, wir schauen von einem Spiel zum anderen und werden sehen, was am Ende rauskommt. Unser Ziel, oben mitzuspielen und unter die Top 5 zu kommen, bleibt unverändert, nur unsere Ausgangslage hat sich verbessert", so Gerhard Wildpert.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus