Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga Nordwest/Waldviertel

Integration junger Spieler als primäres Ziel bei St. Martin

30 Punkte sammelte SC St. Martin in der letzten Saison und landete damit auf Rang 11 der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel, die erste Hälfte der Hinrunde der aktuellen Meisterschaft verlief für den Verein gut und man verlor nur gegen Schweiggers. Im Finish feierte das Team nun mehr gegen Groß Gerungs einen vollen Erfolg, 21 Punkte können sich aber sehen lassen und damit überwintert St. Martin auf Rang 6 der Liga. Im Winter kam es zu einem Trainerwechsel, Thomas Höbarth folgte Lukas Meisner nach. Die Transfers für das Frühjahr sind noch nicht fixiert, im Frühjahr hofft man auf ein Verweilen auf einem einstelligen Tabellenplatz.

Miteinander und Zusammenhalt als wichtiges Ziel

Der neue Coach Thomas Höbarth ist bei St. Martin alles andere als ein Unbekannter, er ist aus dem Ort, schon Jahrzehnte mit dem Verein verbunden und auch schon jahrelang Jugendleiter bei St. Martin. Nach dem Weggang von Lukas Meisner zu Waidhofen in die 1. Landesliga wurde er gefragt, Thomas Höbarth beendete schweren Herzens sein Engagement bei Langschlag und ist nun der neue Coach des Tabellensechsten.

Die Mannschaft befindet sich bereits seit drei Wochen in der Vorbereitung und zehn Einheiten wurden absolviert, auch zwei Testspiele standen schon am Programm, dabei wurde viel ausprobiert. In der Kaderzusammenstellung wird sich laut Thomas Höbarth nur wenig verändern, es wird zwar punktuelle Transfers geben, diese sind aber nicht fixiert. "Wir haben genug junge Spieler für die Zukunft, es gibt natürlich noch vieles zu erlenen. Langfristig ist es unser primäres Ziel junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs in die Kampfmannschaft einzubauen, wir schauen auch auf unsere Vereinsphilosophie, ein Miteinander und der Zusammenhalt sind wichtig. Alles andere ergibt sich durch die gemeinsame Arbeit. Es wird zu Kaderveränderungen kommen, die gleiche Punkteausbeute wie im Herbst wird sicher nicht leicht zu schaffen sein und wir erhoffen uns einen einstelligen Tabellenplatz", so St. Martins Neo-Coach.

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus