containerdienst24.at

Spielberichte

Atzenbrugg hält lange gut dagegen - Langenlois entscheidet Match in der Schlussphase

USV Atzenbrugg/H.
USV Langenlois

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams USV Atzenbrugg/H. und USV Langenlois freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte USV Langenlois mit 2:0 das bessere Ende für sich, die Heimelf wollte unbedingt punkten, um von hinten weiter wegzukommen.

Rasche Führung der Hausherren

Atzenbrugg holt vor 150 Zuschauern gegen den Meister noch einmal alles heraus und erwischt einen guten Start, in Minute 8 ist Halil Akaslan nach einem Eckball zur Stelle und vollendet eiskalt zum 1:0. Langenlois versucht nach dem raschen Gegentor das Match in den Griff zu bekommen, dies gelingt in der ersten Hälfte aber nur phasenweise.

Das Heimteam hält weiter gut dagegen und versucht nach vorne aktiv zu bleiben, kann in weiterer Folge aber Gelegenheiten zu einem zweiten Tor nicht nutzen. Auf der anderen Seite schafft Langenlois knapp vor der Pause doch noch den Ausgleich, Rene Schadinger setzt sich auf der Seite durch und flankt in die Gefahrenzone, in Minute 44 schließt Bohumir Doubravsky mit einem Kopfball zum 1:1 ab.

Atzenbrugg scheitert vom Elfmeterpunkt - Langenlois gewinnt

Nach der Pause präsentiert sich das Auswärtsteam deutlich verbessert und geht rasch in Front. Julian Steininger spielt nach Angriff über rechts einen perfekten Stanglpass, wieder steht Bohumir Doubravsky goldrichtig, beweist in Minute 50 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:2.

Langenlois kontrolliert danach das Geschehen und legt relativ rasch nach, dieses Mal geht es übe die linke Seite und nach einer Vorlage von Bohumir Doubravsky findet der gegnerische Tormann in der 57. Minute in Michael Wildpert seinen Meister, der gekonnt auf 1:3 stellt. Atzenbrugg gibt aber noch lange nicht auf und schafft Mitte des Abschnittes den Anschlusstreffer, Mario Slawek nützt in Minute 68 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 2:3 ab.

Die Gastgeber bekommen danach einen Strafstoß zugesprochen, den der Gästekeeper allerdings hält, praktisch im Gegenzug sorgt Langenlois für die Entscheidung. Michael Wildpert bewahrt in der 78. Minute kühlen Kopf und fixiert mit einem Schuss ins Kreuzeck den 2:4 Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Gerhard Wildpert (Trainer Langenlois): "Wir haben uns gegen eine Mannschaft, die noch einmal alles herausgeholt hat, in der ersten Hälfte schwergetan. Die zweite Halbzeit war wesentlich stärker von uns, Atzenbrugg hat aber nicht aufgegeben und nach dem 2:3 auf den Ausgleich gedrängt. Mit dem 4:2 haben wir das Spiel dann aber endgültig entschieden."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus