Trainingslager organisiert von Ligaportal

Gebietsliga Süd/Südost

Zufriedenstellender Herbst - Kaltenleutgeben will siebenten Platz möglichst halten

Im Vorjahr klassierte sich ASK Kaltenleutgeben an der zehnten Stelle der Gebietsliga Süd/Südost, im vergangenen Herbst lief es sogar um den Tick besser und die Mannschaft überwintert auf Platz 7. In einer extrem ausgeglichenen Liga ist man mit 17 Punkten nach der Hinrunde gut aufgestellt, nun soll noch mehr Stabilität in die ganze Mannschaft gebracht werden und Trainer Thomas Mayer erwartet ein sehr spanendes Frühjahr. Im Kader wird es im Winter keinen Umbruch geben, punktuell kann es aber zu der einen oder anderen Veränderung kommen.

Arbeit gegen den Ball soll verbessert werden

"Wenn mir jemand vor Saisonbeginn gesagt hätte, dass wir als Siebenter überwintern, hätte ich es sofort unterschrieben. Wir spielen in einer extrem engen und spannenden Liga, mit 17 Punkten sind wir da mittendrinnen und können zufrieden mit dem Herbst sein", zieht Trainer Thomas Mayer eine positive Bilanz der letzten Monate.

Im Frühjahr will man wenn möglich diesen Rang halten und der Coach von Kaltenleutgeben erwartet sich wieder eine spannende Liga, bei der jeder Verein im Winter seine Hausaufgaben machen muss. "Wir wollen uns in der Defensivarbeit bei Ballbesitz des Gegners verbessern, versuchen die unnötigen Fehler zu minimeren. Wir wollen noch stabiler werden und als kompakte Mannschaft präsentieren, auch im Offensivbereich haben wir noch Luft nach oben", erklärt Kaltenleutgebens Trainer. Die Mannschaft hat zwei Wochen nach Meisterschaftsschluss nachtrainiert, am 22. Jänner startet der Verein in die Vorbereitung und absolviert davor am 8. Dezember das Bezirksturnier in Mödling.

"Tagesform wird auch im Frühjahr entscheidend sein"

Bei der Kaderzusammenstellung sind in Kaltenleutgeben im Winter keine großen Veränderungen geplant, Serhat Ekinci hat schon im Finish der Hinrunde aufgehört zu spielen. Im Herbst hatten die Verantwortlichen einen engen Kader zur Verfügung, nur bei Bedarf könnte es einen Zugang geben.

"Wir wollen darauf achten, dass wir in der Rückrunde nicht in den Abstiegsstrudel geraten, Platz 7 sollte auch im Frühjahr realistisch bleiben", erklärt Thomas Mayer die Ziele für die nächsten Monate und meint auf die Frage nach den Kandidaten auf den Meistertitel: "Die drei Klubs ganz oben reden sicher ein Wörtchen mit, auch Breitenau hat sich noch nicht aufgegeben. Es wird aber sowohl um den Titel als auch um den Abstieg sehr knapp, jeder kann jeden schlagen und es wird viel von der Tagesform abhängen. Wir haben schon im Herbst gesehen, wenn alle ihre Leistung bringen, können wir gegen jeden bestehen, wenn mehrere auslassen, ist es schwer, Punkte zu holen."

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung