containerdienst24.at

Gebietsliga Süd/Südost

Zwei Zugänge noch geplant - Kleinneusiedl will die Defensive verstärken

Letzte Saison platzierte sich ASK Kleinneusiedl mit 37 Punkten an der siebten Stelle der Gebietsliga Süd/Südost, die Mannschaft brauchte in der abgelaufenen Herbstrunde zunächst drei Spiele, um auf Betriebstemperatur zu kommen. In der Folge wechselten sich gute Ergebnisse und weniger gute Matches ab, in der Hinrunde landete der Verein mit 14 Punkten auf Platz 9. Kleineusiedl kassierte mit 38 Gegentoren die meisten der Liga, daher wurde das Hauptaugenmerk in der Transferzeit auch auf die Verpflichtung von Defensivspielern gelegt. Ein Zugang wurde schon fixiert, zwei weitere sollen noch folgen.

Ein Zu- und zwei Abgänge fix

Als bisher einziger Zugang wurde mit Aleksandar Marin ein Defensivspieler von Schwechat 1b geholt, zwei Akteure stehen auf der anderen Seite im Frühjahr nicht mehr zur Verfügung. Offensivmann Stefan Turek wechselt zu Sarasdorf, Tormann Georg Ganglberger legt aus beruflichen Gründen eine Karrierepause ein. Der Verein will noch einen Verteidiger und einen Tormann zum Kader holen, in den nächsten Wochen sollen die Verpflichtungen fixiert werden.

Am 6. Jänner nimmt Kleineusiedl beim 3-Königs-Turnier in Fischamend teil, am 23. Jänner starten die Spieler schließlich in die offizielle Vorbereitung auf das Frühjahr. "Man sieht ja an der Tabelle, dass wir zu viele Gegentore bekommen haben. Deshalb wollten wir noch Verteidiger zum Kader dazu holen und wollen im Frühjahr weniger Treffer erhalten", erklärt Trainer Thomas Graff die Verbesserungsmöglichkeiten für die Rückrunde und ergänzt auf die Frage nach den Zielen für das Frühjahr: "Wir wollen uns um den Platz des Herbstes einpendeln und noch weiter von unten wegkommen, eine Rangverbesserung ist am Ende das Ziel."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 99 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus