Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga Süd/Südost

Defensive soll stabiler werden - Kleinneusiedl strebt Platzverbesserung an

In der abgelaufenen Meisterschaft der Gebietsliga Süd/Südost erlebte ASK Kleinneusiedl ein Auf und Ab, die Mannschaft verweilte zum größten Teil im Mittelfeld der Liga. In der Rückrunde erholte sich der Verein von einem schlechten Start und setzte sich von ganz hinten ab, am Ende reichten 30 Punkte für Platz 9. Das große Problem im ganzen Jahr war die Defensive, hier hat man im Sommer angesetzt und Verstärkung geholt, nächste Woche startet Kleinneusiedl in die Vorbereitung.

Minimalziel erreicht

"Mit dem letzten Jahr können wir teilweise zufrieden sein, wir haben einen einstelligen Tabellenplatz angestrebt und am Ende auch erreicht. Mit der Abwehr sind wir überhaupt nicht zufrieden, wir haben zu viele Gegentore bekommen, müssen daran arbeiten und haben den Kader dementsprechend auch etwas umgestaltet", lautet die Bilanz von Trainer Thomas Graff, er ergänzt dazu: "Es war ein Auf und Ab in der letzten Saison, im Frühjahr sind wir schlecht gestartet, haben uns Mitte der zweiten Saisonhälfte erfangen und gerieten am Ende nicht mehr in Gefahr, abzusteigen. Das Minimalziel wurde erreicht, wir haben dabei aber noch eine bessere Platzierung liegengelassen."

In der Kaderzusammenstellung hat der Verein aufgrund der 72 Gegentore im letzten Jahr reagiert, drei Spieler sind bisher neu zur Mannschaft gestoßen. Mit Christoph Klaushofer von Himberg und Andreas Knoll von Götzendorf wurden zwei Defensivspieler verpflichtet, zudem wurde von Hellas Kagran mit Nikola Savuljeskovic ein junger Mittelfeldspieler geholt. Ein vierter Zugang ist geplant, es ist aber noch nicht alles unter Dach und Fach.

Mit mehreren Spielern kann Thomas Graff nicht oder nur mehr bedingt rechnen, Michael Steinberger wechselte in die 1. Klasse zu Haslau, Stefan Stadlbauer steht aufgrund eines Ausland-Studiums nicht zur Verfügung. Alexander Stadlbauer legt berufsbedingt eine Pause ein und wird genauso wie Wolfgang Resch nur mehr, wenn Not am Mann ist auflaufen.

Zwei Tests pro Woche

Nächsten Montag startet Kleinneusiedl in die Vorbereitung, am Mittwoch darauf trifft man auf Göttlesbrunn und am Samstag auf Götzendorf. Zwei Tests sind in der Vorbereitungszeit pro Woche geplant, zudem nimmt man am traditionellen Fischa-Cup teil. Angesprochen auf die Ziele für das nächste Jahr meint Coach Thomas Graff: "Wir wollen uns in der Defensive stabilisieren, auch für die kommende Saison wollen wir eine Rangverbesserung erreichen und wenn möglich sogar Platz 5 oder 6 schaffen."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung