Trainingslager organisiert von Ligaportal

Gebietsliga Süd/Südost

Bitterer Ausfall des 1er Tormannes - Ebreichsdorf II geht mit jungem Team in die Saison

In der Gebietsliga Süd/Südost entfachte in der letzten Saison ein heißer Kampf um die Meisterschaft, ASK Ebreichsdorf II war in der ersten Saisonhälfte voll dabei und belegte zur Halbzeit punktgleich mit dem Leader Platz 2. Auch in der Rückrunde blieb die Mannschaft bis zum Schluss vorne dran, in der Endabrechnung landete man mit vier Punkten Rückstand auf Meister und Aufsteiger Gloggnitz auf Rang 3. In der Sommerpause kam es zu Umstellungen im Kader und die Mannschaft ist nun noch jünger, der nächste Schritt in der Entwicklung ist laut Trainer Christopher Maucha in den letzten Wochen gelungen.

Mathias Gruber als einziger auswärtiger Zugang

"Die Saisonvorbereitung, die am 10. Juli startete, war eigentlich top, leider hat sich unser 1er Tormann im Spiel gegen Wimpassing das Schienbein gebrochen und wurde am nächsten Tag operiert. Es ist natürlich bitter, Lukas Schäfers fällt dadurch den ganzen Herbst aus. Es wird, je nachdem er Zeit hat, der 2er-Tormann aus der RLO bei uns spielen, sonst unser 17järiger Schlussmann, erklärt der Coach von Ebreichsdorf II.

"Die Leistungen in den Testmatches waren in der ersten Hälfte immer abnormal gut, dann habe ich aber immer viel gewechselt. Gegen Wimpassing haben wir nach fünf Minuten 2:0 geführt, ehe das Spiel in der 40. Minute abgebrochen wurde. Auch gegen Rohrbach haben wir bis zur 30. Minute geführt, ich will aber den vielen jungen Spielern in den Matches die Chance geben sich zu beweisen", so Christopher Maucha weiter. Vom 27. bis 29. Juli hat das Team in Lindabrunn ein Kurztrainingslager absolviert und dabei gegen Weissenbach gespielt, morgen ist ein letzter Test gegen Eckartsau geplant.

Im Kader gab es im Vergleich zum Vorjahr punktuelle Veränderungen, Mathias Gruber wurde von Gloggnitz geholt, er wird in weiterer Folge auch bei der RLO mittrainieren. Zudem wurden Spieler aus dem eigenen Nachwuchs hochgezogen, Raul Hoffer, Marcel Mottl und Max Velickovic kommen von der U16, Mert Bahcivan und Dennis Paschinger von der U17. Nicht mehr bei Ebreichsdorf II spielen dagegen Christoph Gerstel Würzl (Orth/Donau), Daniel Schneiberg (Sommerein), sowie Samuel Pichler, Lukas Dingelmaier und Patrick Frühwirth (alle Wimpassing).

"Es wird ein Zweikampf um den Titel"

"Wir haben nun 24 Spieler im Kader, der Altersschnitt ist 20,4 Jahre. Es wäre arrogant zu sagen, wir wollen Meister werden, die Mannschaft hat aber den nächsten Schritt gemacht. Wir haben in der Spielanlage und im System Veränderungen vorgenommen, unser Team zieht dabei toll mit. Ich glaube, es wird zwischen Breitenau und uns einen Zweikampf um den Titel geben, die konstanteste Mannschaft wird gewinnen. Leopoldsdorf und Wr. Neudorf sehe ich auch oben mitspielen, Bad Fischau gehört wohl ebenfalls zu den Topmannschaften, während die Wr. Neustadt Amateure für mich eine Wundertüte sind", blickt der Coach von Ebreichsdorf II auf die bevorstehende Meisterschaft.

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus