Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Offenes Spiel ohne Sieger - Baden und Leopoldsdorf teilen sich Punkte

AC Casino Baden
SC Leopoldsdorf

In der Gebietsliga Süd/Südost empfing der Tabellendreizehnte AC Casino Baden in der 18. Runde den Tabellensechsten SC Leopoldsdorf. Baden wollte nach mehreren Niederlagen wieder ein positives Ergebnis mitnehmen, Leopoldsdorf auf die Siegerstraße zurück. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte AC Casino Baden mit 2:1 das bessere Ende für sich.


Marcell Maglica trifft mit Pausenpfiff

Vor 120 Besuchern entwickelt sich bald ein offener Schlagabtausch, das Match ist schnell und beide Seiten finden Chancen vor. Baden ist vor der Offensivkraft der Gäste gewarnt und steht in der ersten Halbzeit defensiv gut. In den ersten 30 Minuten trifft keine der beiden Mannschaften ins Tor und so steht es nach einer halben Stunde noch 0:0.

Das Match bleibt auch in der Schlussphase des ersten Durchganges spannend, Leopoldsdorf versucht auf den ersten Treffer zu spielen, dieser gelingt aber knapp vor der Pause den Hausherren. Ein Freistoß von Marcell Maglica Richtung Tor geht an Freund und Feind vorbei und landet in Minute 45 zum 1:0 Pausenstand in den Maschen.

Abraham Aurohom mit Doppelpack - Heimelf gleicht spät aus

Nach dem Seitenwechsel will Baden dort weitermachen, wie man die erste Hälfte beendet hat, die Gäste nützen aber einen Fehler rasch zum Ausgleich. Nach einem schlechten Abschlag des heimischen Keepers kommt Spielertrainer Abraham Aurohom an den Ball und netzt zum 1:1 ein. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Hausherren, nach einem Corner trifft erneut Abraham Aurohom in der 55. Minute per Kopf zum 1:2.

Baden ist danach zunächst geschockt und hat Probleme wieder ins Spiel zu finden, Baden stellt schließlich auf zwei Stürmer um und wird offensiver. Leopoldsdorf hat deshalb mehr Räume für schnelle Gegenstöße, spielt diese aber nicht bis zu Ende fertig. In der Schlussphase gelingt der Heimelf auf der anderen Seite der Ausgleich, nach einem schlechten Rückpass wird Badens Stürmer vom Tormann zu Fall gebracht, Marcell Maglica bewahrt in der 89. Minute die Ruhe und verwandelt vom Punkt präzise zum 2:2, dem gleichzeitigen Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Martin Hareter (Trainer Baden): "Wir waren vor der Offensive des Genes gewarnt, standen defensiv in der ersten Halbzeit sehr gut. Das Match war sehr gut und schnell, mit Chancen auf beiden Seiten, ehe wir mit dem Pausenpfiff in Führung gingen. Nach dem 1:2 kurz nach der Pause waren wir von der Rolle, haben am Ende aber noch den Ausgleich erzwungen. Nach einem intensiven Spiel können wir mi dem Punkt gut leben."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung