Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nach zwei ungewohnten Niederlagen in Folge - Ebreichsdorf II schlägt Leopoldsdorf

Ebreichsdorf II
SC Leopoldsdorf

ASK Ebreichsdorf II empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenzehnten SC Leopoldsdorf und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Ebreichsdorf II wollte sich nach zwei Spielen ohne Punktegewinn rehabilitieren, Leopoldsdorf verlor ebenfalls die letzten beiden Partien und hoffte auf ein positives Ergebnis. Das letzte Aufeinandertreffen entschied Leopoldsdorf vor eigenem Publikum im April mit 3:0 für sich.

Heimelf tritt Mitte von Hälfte 1

Ebreichsdorf stellt im Vergleich zu den letzten Spielen um und startet mit einer routinierteren Mannschaft gut ins Match, die Heimelf bekommt das Geschehen vor 80 Zuschauern gut in den Griff und kommt zu ersten Halbchancen. Leopoldsdorf hält im ersten Durchgang dagegen und steht hinten kompakt, bis zum ersten Treffer passiert so nicht viel.

Mitte des ersten Abschnittes gehen die Hausherren in Front, nach Balleroberung spielt Alexander Schörg auf die rechte Seite zu Marcel Raisinger, dieser zeigt in der 26. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:0. Danach kommt Ebreichsdorf II noch zu zwei Gelegenheiten nach Standards, auch die Gäste finden Halbchancen vor, es bleibt vorerst bei der knappen Führung der Gastgeber.

Gäste lassen Gegner in Schlussphase zittern

Nach dem Seitenwechsel ändert sich zunächst nur wenig am Charakter des Matches, Ebreichsdorf II hat das Spiel unter Kontrolle und baut die Führung schließlich aus, nach einem Corner wird der Ball von den Gästen kurz rausgespielt, Alexander Schörg flankt noch einmal in die Gefahrenzone und Sebastian Trinkl versenkt das runde Leder per Volley im Eckigen - neuer Spielstand nach 64 Minuten: 2:0.

Aufgrund von verletzungsbedingten Wechsel reißt bei der Heimelf aber in der Schlussphase der Faden, Leopoldsdorf kommt auf und findet in der 80. Minute eine tolle Chance auf den Anschlusstreffer vor. Bernd Kovacs startet alleine auf den gegnerischen Tormann zu, der heimische Goalie reagiert aber stark und verhinert den ersten Gegentreffer.

Kurz darauf ist es aber soweit, wieder taucht Bernd Kovacs alleine vor dem Tor auf und befördert in der 83. Minute den Ball über die Linie zum 2:1. Die Gäste drängen nun auf den Ausgleich sind aber nur mehr zu zehnt, in der 86. Minute sieht Philipp Platz die gelb-rote Karte. Ebreichsdorf II erarbeitet sich in der 93. Minute noch eine tolle Konterchance, die aus kurzer Distanz aber nicht in ein Tor umgewandelt wird, am Ende feiert das Heimteam einen 2:1 Sieg.  

Stimme zum Spiel:

Christopher Maucha (Trainer Ebreichsdorf): "Wir hatten das Spiel im ersten Durchgang im Griff, es gab bis auf unserem Führungstreffer aber nur wenige Chancen zu sehen. Auch im zweiten Abschnitt hatten wir mehr vom Spiel und erhöhten auf 2:0, ab der 75. Minute wurde aber unsere Formation löchrig. Wir waren 80 Minuten die bessere Mannschaft, der Sieg ist daher verdient."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung