Gebietsliga West

Exklusiv! Gebietsliga West kompakt

Amgebietsliga-west Samstag ging es in der Gebietsliga West zur Sache: Sechs der sieben, zum 19. Spieltag zählenden Matches gingen über die Bühne. Leader Kilb fixierte erst in der 83. Minute den 2:1-Sieg in Hainfeld. Abstiegskandidat Grein musste gegen Euratsfeld eine bittere 2:3-Heimniederlage einstecken. Am Sonntag rang Petzenkirchen Ybbs mit 3:2 nieder und gab dadurch die rote Laterne an Grein ab.

 

Grein - Euratsfeld 2:3

Extremgrein tsveuratsfeld scu bittere Heim-Niederlage für den Abstiegs-Kandidaten! Dabei fand Grein super ins Spiel und erzielte auch das 1. Tor: Ein weiter Ball landete im Strafraum bei Karl Hader, dieser stoppte das Leder mit der Brust und schoss zum 1:0 ein (25.). Doch es kam noch besser: Zehn Minuten später nutzte Mario Temper nach einem Eckball eine Unachtsamkeit in der Gäste-Abwehr, schloss zum 2:0 ab. Die Chance aufs 3:0 wurde ausgelassen, noch vor der Pause kam Euratsfeld heran: Eine unnötige Attacke im Strafraum hatte einen Elfmeter zur Folge, welchen Martin Hanak in die Maschen jagte (41.). Nach diesem Gegentor riss der Faden im Spiel der Greiner und er ließ sich nach der Pause nicht mehr wiederfinden: Viele Abspielfehler führten zu noch mehr Verunsicherung und zu zwei weiteren Gegentoren, jeweils nach Eckbällen: Beim 2:2 war Lukas Weber zur Stelle (64.), das 2:3 fiel aus einem Eigentor durch Mathias Muttenthaler in der Schlussminute. "Es fällt schwer, die passenden Worte zu finden nach so einem Spiel. Nun fehlen uns schon fünf Punkte auf den Drittletzten, es wird immer haariger. Trainer Manfred Kloibmüller steht aber nicht zur Diskussion", hielt Sektionsleiter Wolfgang Kleinbruckner nach Spielende fest.

 

Oed/Zeillern - Mank 3:3

Offensiver oed-zeillern usvmank uscSchlagabtausch in Oed, wobei die Führung mehrmals wechselte. Den Torreigen eröffnete vor 300 Besuchern Radek Selicha, der nach zwölf Minuten auf 1:0 für die Heimischen stellte. Die Führung hielt aber nur fünf Minuten, Istvan Cscopaki glich fürs Team von Anton Staudinger aus. Wiederum fünf Minuten lag der Gast erstmals in Front: Markus Gugerel bewahrte vom Elfmeter-Punkt die Nerven, schloss zum 1:2 ab. Nach dem Wechsel drückte Oed auf den Ausgleich, er fiel dank Patrick Leitner in der 69. Minute. Doch 180 Sekunden später liefen die Gastgeber schon wieder einem Rückstand hinterher, Hans-Jörg-Leitner hatte zum 2:3 vollendet. Diese Führung hielt gar nur knapp 100 Sekunden: Benjamin Preuer fixierte in der 74. Minute den 3:3-Endstand.

 

Wilhelmsburg - Wieselburg 1:2

Viel wilhelmsburg askwieselburg scAufregung in Wilhelmsburg, erstmals kochten in der 20. Minute die Gemüter: Schiri Knezevic schickte Wilhelmsburg-Verteidiger Martin Schmid wegen Torraubs unter die Dusche. Die numerisch Überzahl nutzten die Gäste zur Führung, Jan Romaniuk scorte in der 35. Minute das 0:1. Alexander Rosic glich noch vor der Pause aus, nach dem Wechsel blieb es beim 1:1. Als es schon nach einer Punkteteilung roch, platzte der in der 58. Minute eingewechselte Stefan Sailer ins Geschehen und erzielte das 1:2 (85.). Torschütze Romaniuk sah kurz vor Ende noch die gelb-rote Karte.

 

Werde Live-Ticker-Reporter und übertrage das Spiel Deines Vereins via Handy live

 

Kematen - Rohrbach 1:0

Hartkematen askrohrbach usc erkämpfter, aber immens wichtiger Sieg für Kematen im Kampf gegen den Abstieg. Den Heimschen gelang damit im 9. Heimspiel der Saison der zweite volle Erfolg, möglich gemacht hat ihn Stanislav Humaj. Der Legionär stand in der 20. Minute goldrichtig und ließ auch seinen Trainer Ermin Softic nieder. Rohrbach musste die sechs Niederlage im zehnten Auswärtsspiel einstecken, fiel auf Platz acht zurück.

 

Hainfeld - Kilb 1:2

Diehainfeld sckilb nsg Kilber stürmen dem Meistertitel umd dem Aufstieg in die 2. Landesliga entgegen, gestern stand ihnen auch das Glück zur Seite: Hainfeld hielt das Spiel lange Zeit offen, musste sich erst in der 83. Minute geschlagen geben. Pirmiin Eigelsreiter schoss das 1:2-Siegestor, feierte mit seinen Kollegen den siebenten Sieg im zehnten Auswärtsspiel. Der überlegene Leader ist damit auch nach 19 Spieltagen weiter ungeschlagen. Die ersten beiden Treffer waren in der Startphase gefallen: Nach wenigen Spielsekunden brachte Michael Ebner Klib in Front, Horen Sarikyan glich nach 15 Minuten aus.

 

Winklarn - Ratzersdorf 3:0

Im winklarn fcuratzersdorf svDuell der beiden Abstiegskandidaten behielt Winklarn eindeutig die Oberhand. Die Heimischen fertigten Ratzersdorf mit 3:0 ab und überholten den Rivalen auch in der Tabelle, sind nun Elfter. Ratzersdorf verlor seinerseits gleich zwei Plätze (wurde auch von Kematen überholt) und ist nur noch Drittletzter. Mit der 1:0-Führung im Rücken, erzielt durch Robert Szo nach neun Minuten, spielte Winklarn etwas befreiter auf, ein zweites Tor gelang vor der Pause aber nicht. Martin Gruber erhöhte in der 57. Minute auf 2:0, Joachim Beham liegte in Unterzahl noch das 3:0 drauf (86.). In Unterzahl deshalb, weil Oliver Schagerl nach 71 Minuten wegen Tätlichkeit ausgeschlossen wurde.

 

Petzenkirchen - Ybbs 3:2

Welch petzenkirchen svybbs askeine Partie der Heimischen! Mit dem heroischen 3:2-Erfolg gab Petzenkirchen auch die rote Laterne ab, setzte sich gleich um drei Punkte vom neuen Schlusslicht Grein ab. Schon die Startpahse verlief äußerst turbulent: Sascha Buchsbaum stellte in der 3. Minute die 0:1-Führung für die Gäste her, im Konter antworteten die Hausherren: Nach einem Vergehen im Strafraum zeigte Referee Kröpfl auf den ominösen Punkt, Markus Gruber glich zum 1:1 aus. In der 16. Minute lag wieder der numehrige Tabellen-Dritte voran, Markus Haubenberger zeichnete dafür verantwortlich. Nach dem Wechsel drehte Petzenkirchen binnen sieben Minuten den Spieß um: Erst gelang Gruber der Ausgleich zum 2:2, in der 73. Minute sorgte Petr Stary für das viel umjubelte 3:2. DIe Schlussphase verlief hektisch und turbulent, das Team von Erich Zeitlhuber brachte den hauchdünnen Vorsprung über die Ziellinie. Petzenkirchen feierte den zweiten Saison-Heimsieg und den ersten "Dreier" im Frühjahr.

 

 

Ligaportal-Hallencup: 16 Standorte – 256 Teams – 2500 Spieler – jetzt anmelden!

Kommentare powered by Disqus
Ligaportal Hallencup - 16 Standorte in ganz Österreich

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal buchen

Top Live-Ticker Reporter

Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
Torschützenliste Niederösterreich

Ligaportal Stadion Spot